Medienprozeß Pilhar ./. KURIER wegen “Einschleusung eines Reporters”


MAGISTRAT DER STADT WIEN
Allgemeines Krankenhaus
Informationszentrum
1090 Wien
Währinger Gürtel 18 – 20

Wien, 17.10.1996

Kurier

Gedächtnisprotokoll

Betreffend Pressekontakte Olivia Pilhar, Besuch eines “Bild”-Reporters bei Olivia Pilhar am 29.9.1995 im AKH, erlaube ich mir folgenden Sachverhalt bekanntzugeben.

Am Freitag, den 29.9.1995 wurde ich als Leiterin des Informationszentrums der Ärztlichen Direktion des AKH seitens eines “Bild”-Reporters telefonisch mehrmals bezüglich einer Interview- und Fotogenehmigung für Olivia Pilhar kontaktiert. Ich erklärte im Einvernehmen mit dem Pressereferat des Gesundheitsstadtrates Dr. Sepp Rieder und dem Ärztlichen Direktor des AKH’s, Ao. Univ. Prof. Dr. R. Krepler, nachdrücklich, daß keinerlei diesbezügliche Genehmigungen erteilt werden.

Der KURIER-Redakteurin Martina Prewein wurde dieses Vorgehen schriftlich bestätigt.

Susanne Havel

Beilage:
Schreiben der Ärztlichen Direktion vom 7.11.1995

Anmerkung von H. Pilhar

man lügt gedruckt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.