Nachmittags traf die angekündigte Urlauberin mit ihrer Tochter am Bauernhof ein. Ich sah ihr die Ärztin auf 100m an. Kurz geriet ich deshalb in Panik, fasst mich jedoch schnell wieder. Wir lernten einander kennen. Sie hieß Annemarie und ihre sechsjährige Tochter Clara. Sie hatte ihr Medizinstudium aus Mangel an Vertrauen in die Schulmedizin abgebrochen, bereiste einige Länder, war bei einem Zen-Lehrer in Schule und arbeitete derzeit in einem Labor für Lebensmitteluntersuchung. Sie war von Fiat-Lux überzeugt. Nunmehr getrauten wir uns ihr von unserer Geschichte zu erzählen. Für uns war es besser sie einzuweihen, als dass sie sich auswärts ungewollt verplauderte.

Abends konnte ich alle zu einem Spaziergang überreden. Olivia hatte vor Langeweile geweint. Später lud mich der Senior der Bauernfamilie zu einem Kontrollbesuch seiner Viehherde in ein entfernteres Tal ein. Er war ein sympathischer Mensch und die Gegend war wunderschön.

Liste mit allen Tagebucheinträge, chronologisch sortiert, aufrufen

Olivas tagebuch als PDF-Datei

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.