Kurzes Gesprächsprotokoll mit dem AKH

Am 4.10. 95 habe ich mit Frau Susanne Gsandtner, Ärztliche Direktion, telefoniert, weil ich Kontakt mit Frau Erika Pilhar suchte. Frau Gsandtner meinte, daß das Krankenhaus nicht befugt ist, Journalisten mit Frau Pilhar zu verbinden. Auf die “Bild”-Fotos angesprochen, meinte sie, daß der Fotograf von Herrn Helmut Pilharreingeschleust” wurde – ohne Zusage des Krankenhauses.

Frau Gsandtner nahm mich in ihrer Verteilerliste auf, seither erhalte ich das wöchentliche Bulletin.

Nach dem Telefonat mit Herrn Pilhar am Dienstag, 10.10.95 wollte ich Dr. Prof. Urbanek um eine schriftliche Bestätigung bitten, daß Olivia mit der Einwilligung der Eltern besucht werden darf. Trotz mehrerer Versuche “lehne es Herr Prof. Dr. Urbanek ab mit Journalisten zu sprechen”, so seine Sekretärin Frau Breitmeyer. Prof. Dr. Urbanek ließ jedoch über Frau Breitmeyer bestätigen, daß es richtig ist, daß Olivia jeden Besuch, den sie und die Eltern möchten, empfangen darf.

Anmerkung von H. Pilhar

wenn die Herrn Professoren bereits in solch lächerlichen Angelegenheit zum LÜGEN bereit sind, ist zu vermuten, dass sie es erst recht in wirklich wichtigen Auseinandersetzungen tun – z.B. in Wissenschaftsfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.