Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht eine ursächliche Therapie
Informieren Sie sich solange Sie gesund sind

Erika und Ing. Helmut Pilhar
Maiersdorf 221
A-2724 Hohe Wand
Tel./Fax: 0043-[0]2638/81236
Email: helmut@pilhar.com
Homepage: http://www.pilhar.com

An
Alexander Müller
Fränkischer Tag
Redaktion Kronach
Tel.: 09261/6255-55
Fax: 09261/6255-60
E-Mail: a.mueller@fraenkischer-tag.de

24. August 2006

Betrifft: Ihre Untersagung vom 22.08.2006

 

Sehr geehrter Herr Müller!

Per Email vom 22.08.2006 weisen Sie darauf hin, dass der Artikel Ihrer Zeitung „Fränkischer Tag“ vom 10.08.2006 mit dem Titel „Waren Kronacher zu Besuch bei einem Scharlatan?“ von mir ohne Ihrer Genehmigung auf meine Homepage gesetzt wurde und fordern mich auf, diesen zu löschen.

Ich habe diesen gelöscht, obwohl der Artikel ja auch von meiner Person handelt und bei nächster Gelegenheit gerade diese Situation rechtlich geklärt werden muß.

Den Inhalt des Artikels finde ich aber nicht so immens wichtig für die an der Thematik interessierten Öffentlichkeit, als vielmehr die Tatsache, dass Sie sich zu diesem Schritt veranlasst sehen.

Unter http://extrablog-gnmpilhar.blogspot.com/ steht eine Kritik zu Ihrem Artikel zu lesen:

Es besteht die latente Gefahr, dass krebskranke Patienten, die durch die moderne Medizin eine reelle Chance zur Heilung und zum Überleben hätten, in die Fänge dieser Scharlatan-Sekte geraten. Die Zeitbombe tickt … und der „Fränkische Tag“ hat nicht gerade dazu beigetragen, sie zu entschärfen.
# posted by Arbeitskreis Enigma @ Samstag, August 19, 2006

Wir können nur mutmaßen, ob sich der Mossad oder irgend sonst eine Organisation hinter „Arbeitskreis Enigma“ verbirgt. Jedenfalls geben sich diese Herrschaften nie namentlich zu erkennen, weil damit mit Sicherheit ihre wahre Absicht verraten wäre.

Kann es sein, dass der „Fränkische Tag“ sich von anonymen Kreisen in seiner Pressefreiheit beschneiden lässt? Da tickte dann tatsächlich eine Zeitbombe …

Mit freundlichen Grüßen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!