Wenn wir die Vorteile der IT für eine gute und moderne Medizin und vor allem für eine rasche Verfügbarkeit von medizinischen Daten in Notfallsituationen nutzen wollen, dann ist die rasche Entwicklung von solchen in den Körper einsetzbaren „Chips für Alle“ zweifellos eine Notwendigkeit.

NR-Abgeordneter M. Franz: Ein Daten-Chip für jeden!

Anmerkung von H. Pilhar

So, so! Herr Dr. Marcus Franz spricht von einer „guten Medizin“ bei einer Mortalität von 95% in seinem eigenen Fachgebiet, der Onkologie. Und um diese „gute und moderne Medizin“ zu verbessern, bräuchten wir nun diesen Chip …

Wie könnte ein Chip eine Medizin verbessern, die vom Ansatz her falsch ist? Möchte man mit so einem Chip nicht vielmehr die Menschen einer unmenschlichen Maschinerie unterwerfen?

Herr Dr. Franz sollte sich lieber um die Widerlegung der Germanischen Heilkunde kümmern. Eine solche Widerlegung ist bis zum heutigen Tage ausständig!

Ein kleiner Hinweis an Herr Dr. Franz und sein TEAM STRONACH:

EIN EINZIGER PATIENTENFALL WÜRDE FÜR EINE WIDERLEGUNG AUSREICHEN!

Eine Idee zu “Ein Daten-Chip für jeden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.