Hallo Helmut,

mein Bauchnabel begann zu schmerzen, d.h. eher sprichwörtlich „zu brennen wie Feuer“! Dieser war gereizt und gerötet. Auf der Suche nach der Konfliktursache stieß ich auf das Stichwort „Kloake“.

Ich wusste sofort meinen Konflikt. Einen Tag zuvor hatte ich bei unserem Bürgermeister ein Vorstellungsgespräch für einen Job im Bauhof. Dieser sagte mir, dass außerdem die Tätigkeit des Klärwärters mit dazu gehört. Er meinte, man müsste schon mal in die „Scheisse“ abtauchen um mögliche Verstopfungen in der Kläranlage zu beseitigen! Mit so etwas hatte ich nicht gerechnet.

Als mir klar wurde, dass dies mein Konfliktauslöser war, wurde mir bewusst, diesen Job nicht machen zu wollen und habe darauf hin auch keine Bewerbung abgegeben. Es dauerte nicht lange und die Reizung im Bauchnabel nahm ab, bemerkte aber, dass dieser stinkte und käsig war. Naja, dies ging dann aber auch relativ schnell vorüber.

Helmut, ich bedanke mich herzlich bei dir, für deine unermüdliche Arbeit

Schöne Grüße
J.T.

Anmerkung von H. Pilhar

Wie präzise die Germanische Heilkunde ist und wie schnell diese Sinnvollen Biologischen Sonderprogramme ablaufen, darüber komme ich selbst immer wieder neu ins Staunen.

Herzlichen Dank für diesen einfach klaren Erfahrungsbericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.