Da die Schul(d)medizin keinerlei Krankheitsursachen reproduzierbar am nächstbesten Patientenfall benennen kann, bedient sie sich der Statistik. Damit bewegt sie sich aber nicht am Boden der Wissenschaftlichkeit, denn mit einer Statistik kann man keine Wissenschaft betreiben. Vielmehr soll damit ihr Unvermögen verschleiert werden.

Die BILD titelt am 03.02.2022, “Schützt Brille vor Corona?” Man sucht nun Brillenträger, um auf diese Frage statistisch eine Antwort zu finden.

20200203 bild schuetzt die brille vor corona

Mit solch einer Vorgehensweise, zwei Fakten in eine scheinbare Korrelation zu setzen, ist der pseudowissenschaftlichen Willkür, Tür und Tor weit aufgestoßen. Ein Beispiel soll das verdeutlichen;

Im österr. Burgenland ist die Storchpopulation rückläufig. Infolge der Landflucht ist bei den Burgenländern aber auch die Geburtenrate rückläufig. Beide Kurven sind nahezu deckungsgleich. Statistisch kann nun geschlussfolgert werden, dass Störche Kinder bringen. Diese Korrelation zwischen Störche und Babies ist aber nur scheinbar gegeben und besteht nicht wirklich. Ich hoffe, ich muss das nicht weiter ausführen …

In der Germanischen Heilkunde hingegen haben wir drei Fakten, die reproduzierbar am nächstbesten Patientenfall immer parallel verlaufen müssen. Die Germanische Heilkunde hat somit ein überbestimmtes Diagnosesystem und benötigt keine Statistik.

Hat nun jemand einen Schnupfen, dann liegt auf seiner (1.) Organebene eine Heilungsphase der Nasenschleimhaut vor. Auf seiner (2.) Gehirnebene muss an einer bestimmten Stelle im Hirnrelais für die Nasenschleimhaut (Cortex) ein Ödem vorliegen. Auf seiner (3.) Psyche hat derjenige einen Witterungskonflikt lösen können, was auch die Ursache für seinen momentanen Schnupfen war. Man kann den Betroffenen nach seinem gelösten Konflikt befragen …

Diese Synchronität der drei Ebenen Psyche-Gehirn-Organ ist immer gegeben, da das Individuum -wie das Wort es besagt- nicht teilbar ist.

Wohin uns die konzertierte Erkenntnisunterdrückung der Germanischen Heilkunde seit 40 Jahren gebracht hat, sehen wir eindringlich an diesem Corona-Wahnsinn.

Laßt Euch nicht für dumm verkaufen!

Helmut Pilhar

banner dvd sammelmappe

2 Idee über “Zwei Fakten in eine willkürliche Korrelation setzen

  1. Yvonne Algieri sagt:

    Hallo Herr Pilhar, ich kenne sie von 3 Live Auftritten in meiner Nähe. Ich kenne die neue Medizin seit 20 Jahren. Ich bleibe in meinem Frieden, doch ich brauche bitte eine Beratung. Ich habe Brustkrebs. Ich bin mir sehr sicher, dass ich in der Heilung bin. Doch mit jemandem darüber zu sprechen, würde mir gut tun. Mein Wissen reicht nicht aus, um alle Vorgänge zu verstehen. Auvh, wenn ich darüber lese, verstehe ich nicht alles. Ich bitte um Hilfe.

    • Helmut Pilhar sagt:

      https://germanische-heilkunde.at/bonus-webinare-2022/ Es führt aber am Verstehen der Biologischen Zusammenhänge kein Weg vorbei. Es kann auch niemand einem das eigene Leben leben. Kapier oder kr… bleibe in der Schulmedizin, lautet derzeit das Motto. In der Schulmedizin kann man nichts verstehen, muss man auch nicht. Man muss nur unterschreiben und den Verstand ausschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!