Inneres Keimblatt – Entoderm – Stammhirn

Histologische Formation:

Vom Stammhirn zum Organ nicht gekreuzt.

  • Blumenkohlartiges Adeno-Ca vom sezernierenden Typ.
  • Flächenhaft wachsendes Adeno-Ca vom resorptiven Typ.

Mikroben:

Die Pilze und Mykobakterien (z.B. Tbc) vermehren sich beginnend mit dem DHS, keimblattgemäß, in der konflikt-aktiven Phase (ca-Phase). Die kompakten Tumoren des inneren Keimblattes (Entoderm) können von den Pilzen und Pilzbakterien (Mykobakterien, z.B. Tbc) nur während der vagotonen Heilungsphase (pcl-Phase) durch verkäsende Nekrotisierung abgebaut werden. Was bis zum Ende der Heilungsphase nicht geschafft ist, bleibt.

Anmerkung von HPilhar

Das Stammhirn steuert die Organe des ENTODERMS (gelbe Gruppe, Drüsengewebe). Der Konfliktinhalt ist der BROCKEN und zwar rechts rein und links raus (siehe Grafik Embryonalentwicklung) In der aktiven Phase liegt Zellvermehrung und eine Funktionsverstärkung vor, was auch der Biologische Sinn ist. In der Heilungsphase wird das nun nicht mehr benötigte Zell+ tuberkulös verkäsend abgebaut, sofern die zugehörigen Mikroben – Pilze und Pilzbakterien – vorhanden sind. Die Händigkeit hat keine Bedeutung. Das linke Stammhirn steuert die linke Organseite und das rechte Stammhirn die rechte Organseite (keine Kreuzung vom Gehirn zum Organ, siehe Grafik Embryonalentwicklung)

 

Inneres Keimblatt – Entoderm – Mittelhirn

Einerseits gehören die Relais der unten aufgeführten Organe streng genommen anatomisch zum Hirnstamm, allerdings unmittelbar am Übergang zum Großhirn- Marklager, genauer gesagt zum äußersten cranialen Teil des Hirnstamms, dem sogenannten Mittelhirn.

In dieser Übergangszone zwischen Hirnstamm und Großhirn, zwischen Alt- und Neuhirn, liegen lauter „Ausnahmeorgane“, z.T. unpaarige (glatte Muskulatur, Uterus- Muskulatur etc.), z.T. paarige Organe wie Nierenparenchym, die zwischen Hirnrelais und Organ nicht kreuzen und z.B. schon vom Großhirn gesteuertes interstitielles Gewebe bei Ovarien und Hoden, die zwischen Hirnrelais und Organ kreuzen. Sie alle verhalten sich „mesodermal“, wie die mesodermalen Organe, die ihr Relais im Marklager des Großhirns haben.

Eine ganz besondere Ausnahmestellung nehmen die paarigen Hirnrelais der Keimzellen ein, die wir im caudalen Bereich dieser Übergangsregion des Großhirns finden: Einerseits ist die Vermehrungsart der Keimzellen sowohl im pathologischen Falle (Teratom), als auch im biologisch normalen Falle (Embryo) nach dem entodermalen Muster verlaufend (Zellvermehrung in der aktiven Phase), andererseits sehen wir in der gesamten Schwangerschaft, spätestens seit dem 3. Monat der Schwangerschaft, Vagotonie, wie wir sie in der mesodermalen Heilungsphase finden. Das Teratom wurde deshalb zu recht als Ausnahme unter Entoderm behandelt.

Anmerkung von HPilhar

Das Mittelhirn steuert die alte glatte Muskulatur. Der Konfliktinhalt ist der BROCKEN und zwar rechts rein und links raus (siehe Embryonalentwicklung). In der aktiven Phase liegt Zellvermehrung und eine Funktionsverstärkung vor, was auch der Biologische Sinn ist. In der Heilungsphase bleibt diese Zellvermehrung bestehen bzw. wird nicht durch Mikroben abgebaut. Die Händigkeit hat keine Bedeutung. Das linke Mittelhirn steuert die linke Organseite und das rechte Mittelhirn die rechte Organseite (keine Kreuzung vom Gehirn zum Organ, siehe Grafik Embryonalentwicklung).

Mittleres Keimblatt – Mesoderm – Althirngruppe – Kleinhirn

Histologische Formation:

Kleinhirn-Mesoderm: Vom Kleinhirn zum Organ gekreuzt.

Kompakte, adenoide blumenkohlartige Tumore vom sekretorischen Typ.
Flächenhaft wachsendes Tumore des resorptiven Typs.
Mikroben:

Die Pilze und Mykobakterien (z.B. Tbc) vermehren sich keimblattgemäß in der konflikt-aktiven Phase (ca-Phase). Die Tumoren der kleinhirngesteuerten mesodermalen Organe werden von Pilzen und Mykobakterien (z.B. Tbc) während der vagotonen Heilungsphase (pcl-Phase) verkäsend nekrotisierend abgebaut, ebenso unter Mithilfe von Bakterien (adjuvanten Mikroben). Was bis zum Ende der Heilungsphase nicht geschafft ist, bleibt.

Anmerkung von HPilhar

Das Kleinhirn steuert das MESODERM ALT (gelb/orange Gruppe, drüsenähnliches Gewebe). Der Konfliktinhalt ist die VERLETZUNG DER INTEGRITÄT und SORGE/STREIT. in der aktiven Phase liegt Zellvermehrung und eine Funktionsverstärkung vor, was auch der Biologische Sinn ist. In der Heilungsphase wird die nun nicht mehr benötigte Zellvermehrung, tuberkulös verkäsend abgebaut, sofern die zugehörigen Mikroben – die Pilzbakterien – vorhanden sind. Die Händigkeit ist entscheidend. Das linke Kleinhirn steuert die rechte Organseite und umgekehrt.

Mittleres Keimblatt – Mesoderm – Großhirngruppe – Marklager

Histologische Formation:

Großhirn-Mesoderm: Marklager des Grosshirns.

Vom Marklager des Grosshirns zum Organ gekreuzt.

Die großhirngesteuerten mesodermalen Organe machen in der aktiven Phase Nekrosen (Osteolysen). In der Heilungsphase: Wiederaufbau der Nekrosen und Induration.

Anmerkung von Pilhar

Das Marklager steuert das MESODERM NEU (orange Gruppe, Bindegewebe). Hierbei geht es um SELBSTWERTEINBRÜCHE. In der aktiven Phase nekrotisiert das Gewebe. Dieser Konflikt muss gelöst werden, da sich sonst das Bindegewebe auflöst. In der Heilungsphase helfen die Bakterien mit, unter Schwellung diese Nekrosen wieder aufzufüllen. Am Ende der Heilungsphase geht die Schwellung zurück, das Bindegewebe bleibt aber stärker als es vorher war. Der Biologische Sinn dieser Sonderprogramme liegt in dieser bleibenden Funktionsverstärkung. Das linke Marklager steuert die rechte Organseite und umgekehrt (es gibt Ausnahmen!)

Äußeres Keimblatt – Ektoderm – Großhirnrinde

Histologische Formation:

Zellschwund-SBS mit Plattenepithel-Ulcera-Ca in der ca-Phase, in der Heilungsphase narbig-restitutiver Wiederaufbau der Ulcera.

Mikroben:

Anmerkung von HPilhar

Die Gehirnrinde steuert das EKTODERM (rote Gruppe, Plattenepithel + Funktionsausfälle). Hierbei geht es um TRENNUNG + REVIER. In der aktiven Phase ulceriert das Plattenepithel. In der Heilungsphase wird das Gewebe ohne Mikroben (Viren gibt es nicht) und unter Schwellung wieder aufzufüllen. Am Ende der Heilungsphase geht die Schwellung zurück. Der Biologische Sinn dieser Sonderprogramme liegt in der aktiven Phase durch Funktionsverstärkung (Plattenepithel) oder durch Funktionsausfall (Funktionsausfälle machen weder Zellvermehrung noch Zellschwund). Die linke Gehirnrinde steuerte die rechte Organseite und umgekehrt (vereinfacht!).

49,90 

inkl. 20 % MwSt.

inkl. 20 % MwSt.

Angebot!
735,30  588,90 

inkl. 20 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

inkl. 20 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Angebot!
490,20  416,90 

inkl. 20 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Angebot!
154,80  131,85 

inkl. 20 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Knochenhaut

Knochenhaut (MP3)

3,90 

inkl. 20 % MwSt.

3,90 

inkl. 20 % MwSt.