Wer ein Virus behauptet, muss es nachweisen können. Kann er das nicht, ist er ein Betrüger oder ein Idiot.

18 Idee über “Oliver Janich und Helmut Pilhar – Corona existiert nicht

  1. wolfgang sagt:

    Die Bücher -Vermächtnis der neuen Medizin 1 und auch bald band 2 sinnvoll für einen Neueinsteiger mit vorkenntnissen,war schon auf Vorträgen bei ihnen Herr Pillhar.Bin nun 64 muß es endlich richtig begreifen

    • Felix sagt:

      Habe schon lange gehofft, dass sich die Libertären Truther wie Janich an die Germanische wagen. Nun ist es soweit und war ein gelungenes Interview. Janich ist ja ein knallharter Journalist und sicherlich nicht immer der angenehmste Partner vor der Kamera. Dennoch kann ich sagen, da ich Janich schon lange verfolge: er hat mit seinem Libertarismus sicherlich selbst viele “Anhänger”, die bestimmt mit der Germanischen einen guten Kompromiss schlagen können, da der Libertarismus ja ebenfalls eine freie Gesellschaft mit einer “natürlichen” ungezwungenen Ordnung fordert.

  2. Kathi sagt:

    😱 damit hast du mich jetzt auf dem falschen Fuß erwischt! Ich hab 3 Jahre lang stundenlang alternative Medien verfolgt, nicht einer hat nur das Geringste von der GNM erwähnt und insbesondere bei O. Janich (KenFM oder wie der heißt, C. Hörstel) hatte ich von Anfang an kein gutes Gefühl. Wer wirklich die Wahrheit verbreiten will, hat es nicht nötig, solche Shows abzuziehen, wie sie und die meisten Anderen es auch gemacht haben. Mir ist die Zeit zu schade, um mir das Video anzusehen, das Intro hat mir gereicht, alles Möchtegern Wahrheitsfinder, die keinerlei Interesse an der GNM zeigen, geschweige denn diese verbreiten! Für mich sind diese Alternativmedien, die sich nur mit Themen wie “Staat”, Geldsystem, Klimawandel etc. befassen, auch nur gesteuerte Medien, denn es gibt doch nichts Wichtigeres, als die GNM zu verbreiten, der Rest kommt danach, weil mit dem Wissen um die GNM können die Massen doch erst entspannter mit den restlichen Themen/Lügen umgehen!
    Auch ein “Star” wie Xavier Naidoo kann/konnte mich nicht beeindrucken mit seinen Aktionen, die Musik fand ich mal ganz gut, aber sie kann nicht im Geringsten mit mein Studentenmädchen mithalten 😉
    LG

    • pol. Hans Emik-Wurst sagt:

      Liebe Kathi,
      seit 1998 bin ich ein alternatives Medium. Seit Jahren setze ich Links zu Helmut Pilhar. Zu meinem bürgerlichen Namen gibt es einen Psiram-Artikel. Auch hat mich ein linker Lohnschreiber 2015 durch den Kakao gezogen. Ich weiß daher, wie die Geheimdienste arbeiten, um Menschen zu stigmatisieren. Die Methoden sind seit Jahrtausenden unverändert. Im Mai 2009 gründete Oliver Janich die “Partei der Vernunft”. Ich war damals gewählter Bundesvorstand für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Die freien Medien bestehen zu gut 80 Prozent aus Desinformanten, die geschickt Wahrheiten, Halbwahrheiten und Lügen mischen. Auch ich irre mich und verändere mich. Es kommt nur darauf an, Verantwortung für sich zu übernehmen und zu tragen. Dann kann sich jeder von Staatsgläubigkeit und Autoritätshörigkeit lösen. Allerdings wollen die meisten Menschen geführt werden. Das werden weder Sie noch ich ändern können. Es ist einfach gut so. Wahrhaftige Führungskräfte können sich nur durchsetzen, wenn die Dunkelwesen von der Erde verschwinden. Das bedarf einer übergeordneten Macht.

      • Kathi sagt:

        “Im Mai 2009 gründete Oliver Janich die “Partei der Vernunft”.” Was soll ich dazu sagen? Entweder hat er das System nicht richtig durchschaut oder er gehört dazu. Ich war ein einziges Mal wählen aber auch nur um mir bestätigen zu lassen, was ich vorher schon wußte. Vor den Wahlen die schönsten Versprechen oder sollte ich Versprecher sagen und danach, das wißt ihr selbst!

        Wir brauchen weder Parteien geschweige denn irgend einen “Ismus”

        Das Einzige, was noch zu einem positiven Umbruch führen könnte, ist daß die Masse die GNM verstehen und anzuwenden lernt. Jeder der dies reinen Herzens tut, erkennt dann wo die wahren Werte des Lebens liegen. Und aus diesen Wissenden, egal ob Müllmann, Krankenschwester, Sekretärin, Bäcker oder GNM-Arzt etc. könnten wir dann Volksvertreter ernennen, für die unser aller Wohl, das der Tiere (sie sind gescheiter als wir), der Menschen und AUCH der Pflanzen (Vegan/Trend/Lüge) in erster Linie zählt und die dies auch redlich verteidigen!

        Seit dem ich die GNM kenne, habe ich leider auch sehr viel schlechte Erfahrungen gemacht in Bezug auf Hass und Neid von Leuten, die sich mit der GNM befassen.

        M.E. wollen viele auch nur Kapital herausschlagen und das widert mich zu tiefst an. Solche Leute finde ich noch verabscheuungswürdiger als jene, die kein Interesse daran haben, über ihr Dasein nachzudenken und mal über den Tellerrand hinauszuschauen.

        Zu Anfangszeiten vom Corona-Kasperletheater hab ich in “Sozialen Medien” das Ganze verfolgt, seit über einem Jahr dann nicht mehr, weil ich diese Lügerei nicht mehr ertragen habe. Ich lese derzeit das Archiv hier durch.

        Jeder der verstehen will, was in den letzten vierzig Jahren weltweit für ein krankhaftes Spiel getrieben wurde, sollte dies auch tun. Doch Vorsicht jedem, der ein reines Herz hat und zum ersten Mal Olivias Tagebuch und Dr. Hamers Martyrium liest, wird Tonnen an Taschentüchern benötigen! 🙁

  3. Alexandra Pajnik sagt:

    Das Wichtigste um sich zu heilen ist der feste Glaube an Gott.Dadurch kann ich jede Trennung von einem Menschen ertragen.Erst der Glaube ,dann die Heilkunde .So sehe ich es.Mein Selbstwert wird mit Gottes Liebe aufgerichtet.Das Leben ist nicht Alles.Gott bleibt mir für immer.

    • Arnold Ritter sagt:

      Liebe Alexandra, aus deinen Zeilen lese ich besonders die Trennung heraus, die Du vermutlich erlebt hast und dadurch Gott gesucht hast. Es gibt NICHTS zu suchen, vorallem nicht im Aussen, Gott ist in Dir und immer bei Dir, denn Du bist ein Teil davon. Es gibt auch keine Trennung, nur weil wir etwas nicht sehen heisst das noch lange nicht, dass es nicht da ist. Es gibt mehr Leben um uns herum als wir uns Vorstellen können. Alles eine Frage von Bewusstsein und Schwingung. Ich hoffe ich konnte etwas dein Bewusstsein erweitern. Liebe Grüsse

  4. Burkhard Dittel sagt:

    Hallo Helmut,
    dieses Interview war wie immer sehr interessant, allerdings hattest Du gar nicht die Möglichkeit, die Hamersche Medizin wirklich vorzustellen. Ich glaube, dass es für viele Neuzuschauer schwierig war, die Essenz des Ganzen zu verstehen, da Oli direkt konkrete Fragen stellte… ich denke, die Menschen brauchen mehr Anleitung, um sich damit auseinander zu setzen.

  5. Brigitte Gawlik sagt:

    Richtig toll, danke !! Also warum die Älteren anscheinend mehr von Krebs betroffen sind, ist in meinen Augen, weil ab einem bestimmten Alter diese sogenannten Vorsorgeuntersuchungen statt finden. Bei diesen Untersuchungen kann Krebs entdeckt werden der gar keine Probleme macht, der sich irgendwann bei Konfliktlösung selbst geheilt hätte ( Nachtschweiß) ohne bemerkt zu werden. Ich bin sicher, dass jeder von uns öfter mal Krebst hat und sich dann durch Konfliktlösung heilt, ohne dass es bemerkt wird.

  6. Felix sagt:

    Janich ist wirklich auf der richtigen Seite. KenFm hingegen, kritisiert kaum das Staatsprinzip an sich , sondern ist mehr eine Art Hofjournalist, der wie Bild und Spiegel jede Meinung vertritt und gleichzeitig kritisiert, meine Meinung ohne Rufmord zu begehen. Die Libertären wie Janich fordern ja die Abschaffung des Staates. Und damit wären ja einer natürlichen Hierarchie die Weichen gesetzt. Deswegen ist die Zusammenarbeit sicherlich vertrauenswürdig genug.

  7. Beate Seling sagt:

    Lieber Helmut,
    Ich stimme zwar zu, dass Hamers Naturgesetze die Schulmedizin ausschließen, aber die Aussage, dass die Germanische Heilkunde als einziges die Ursachen löst stimmt nicht. Im Grunde findet sie sie ja nur (dein Hand-Auto-Ekzem zum Beispiel). Wenn man also mit dem logischen Erkennen nicht weiterkommt, hat man Pech gehabt. Was Du außer Acht lässt ist, dass es noch viele Methoden gibt, die den ganzen Bereich vorher und nachher abdecken. Vorher als Prophylaxe zum Beispiel gibt es Vipassana. Eine uralte indische Meditationsmethode, die einen lehrt, auch im Alltag Körperempfindungen dauernd zu können. Dadurch lösen sie sich schnell wieder auf und die Konfliktschocks werden besänftigt. Man wird also erst gar nicht krank, wenn man das gut drauf hat – sprich regelmäßig meditiert. Das andere ist die Dianetik zur Hilfe bei der Lösung oder auch beim Finden des genauen Konfliktes. Diese Methode wurde ca. 1950 von L.Ron Hubbard entwicklt. Der wiederum wurde ja ebenfalls geächtet, da er die Scientology gegründet hat, das tut aber der Methode selbst keinen Abbruch. Er hat ebenfalls die Konfliktschocks (bei ihm Trauma) und auch die Schienen etc. entdeckt. Wie bei Hamer durch eigene Krankheit. Er hat die biologischen Zusammenhänge übersehen, hat dafür aber herausgefunden, wie man es schafft, drüber zu lachen. Kurz das 1000 Seiten Buch zusammengefasst: Man geht so oft immer wieder in die Konfliktsituation zurück und erzählt sie immer wieder mit möglichst immer mehr Details, bis das Drama raus ist und man wieder drüber lachen kann.
    Da gibt es bestimmt auch noch mehr… Hypnose, … Bachblüten habe ich z.B. meiner Mutter nach dem Tod meines Vaters ins Wasser getan. 2 Tage später ist sie (das 1.Mal seit Jahren) in die Stadt zu einer Lesung. Dann ging es ihr wieder gut. Fazit: Hamer ist super aber nicht der einzige kluge Kopf und kompatibel zu allem, was nicht der Natur zuwiderläuft.
    Herzliche Grüße
    Beate

  8. Frank Trautmann sagt:

    Die Germanische Heilkunde ist keine alternative Heilmethode, sondern die einzige an jedem Patienten überprüfbare natürliche Heilkunde basierend auf biologischen Gesetzmäßigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!