Sehr geehrter Herr Pilhar,

seit Jahren wollte ich ihnen mehrere Erfahrungsberichte schreiben und nun ist es endlich soweit.

Hier nun ein Erfahrungsbericht:

Seitdem ich Jugendlicher war, hatte ich Nasennebenhöhlenentzündungen. Es war mal mehr und mal weniger stark, aber ich wurde vorzüglich von allen Ärzten mit Antibiotika versorgt. Ab meinem 22ten Lebensjahr wohnte ich allein und ich bin für eine Ausbildung nach Berlin gezogen und ab diesem Zeitpunkt wurden meine Nasennebenhöhlenentzündungen immer öfter und schlimmer, ca. 6-mal im Jahr – also chronisch. Ich war bei vielen Ärzten, die mir alle nur Antibiotika verschrieben hatten und welches ich bei jeder neuen Erkrankung 10 – 14 Tage lang einnehmen sollte (im Durchschnitt wahrscheinlich 65 Tage im Jahr mit Antibiotika). Als mir bei einem „guten“ HNO-Arzt ein Abstrich entnommen wurde, um zu überprüfen, auf welches Antibiotika die Bakterien resistent sind, kam für mich der Schock. Die Bakterien waren gegen alle gängigen Antibiotika resistent. Das erste Mal in meinem Leben habe ich angefangen mich selbst zu informieren und nach einiger Zeit bin ich auf die neue germanische Medizin gestoßen. Das war das einzige logische Konzept, ohne jegliche Ausnahmen.

Ich bin Linkshänder, meine linke Nebenhöhle war immer das Problem – heißt auf der Partnerseite. Ich habe mir mehrere Bücher gekauft und studiert, doch ich konnte meinen Konflikt nicht erkennen. Ausgetauscht habe ich mich darüber mit niemanden, denn jeder, dem ich nur den Ansatz erklären wollte, hat mich für verrückt erklärt und/oder belächelt. Viele Monate später bin ich morgens aufgewacht und kannte meinen Konflikt – es war Fifa, ein Computerspiel. Ich habe regelmäßig das Computerspiel Fifa mit Freunden gespielt und seitdem ich nach Berlin gezogen bin und nicht mehr so einen großen Freundeskreis hatte, spielte ich deutlich öfter und habe mich unheimlich geärgert, wenn ich besser war und trotzdem ein Spiel verloren hatte. Ich war Online international unter den besten 2% in der aller höchsten Liga und jede Niederlage konnte zum Abstieg führen. Der intensiv empfundene Konflikt erklärt auch ein paar zerstörte Controller. Ich habe vor Wut gekocht, wenn ich besser gespielt habe und trotzdem verlor.

Seit dem Tag habe ich nie wieder Fifa gespielt. Dies ist nun 7 Jahre her, und ich habe seit 7 Jahren keine Antibiotika mehr genommen. Ich bekomme heute noch ab und zu eine Nasennebenhöhlenentzündung, wenn ich mich zum Beispiel mit jemanden streite, aber nie stark. Vor allem ist es sehr beruhigend, wenn man weiß, weswegen die Symptome auftreten und man nicht mehr auf einen Arzt angewiesen ist. Mit dem Wissen der GNM habe ich schon einigen Menschen helfen können.

Mein größter Dank geht natürlich an Herrn Hamer, aber natürlich auch an Sie Herr Pilhar. Dieses Wissen hat unser aller Leben beeinflusst. Vielleicht sieht man sich mal in Paraguay. Vielen Dank für Ihre Arbeit und Gott segne Sie.

Einen herzlichen Gruß aus Berlin
I.A.


Anmerkung von HPilhar

Diese Computerspiele! Wie ich sie hasse. Um so großer ist meine Achtung, dass unser Freund von diesem Laster losgekommen ist. Und das, obwohl er eine Berühmtheit war. Gratuliere.

Dieser Erfahrungsbericht ist ein schönes Beispiel für eine hängende Heilung über Schienen. Es stank ihm einmal fürchterlich, dass er bei diesem Spiel verloren hat und das Spiel selbst hat sich als Schiene einprogrammiert.

In der aktiven Phase ulceriert die Plattenepithelschleimhaut und ist trocken, was nicht unbedingt auffällt. In der exsudativen Heilungsphase wird sie unter Sekretbildung, Schwellung und Schmerzen wieder aufgefüllt. Spielte er dieses Spiel, war er konfliktaktiv. Spielte er nicht, war er in der Heilungsphase.

In Berlin spielte er noch öfter und die Heilungsphasensymptome wurden deshalb schlimmer. Bis er die Ursache erkannte und abstellte. Und schwub, weg war das Symptom. Herrlich, oder?

  • Kosten dieser Therapie: keine
  • Nebenwirkung dieser Therapie: keine
  • Dankbarkeit: groß

8 Idee über “Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) – Erfahrungsbericht der Germanischen Heilkunde

  1. Marlis sagt:

    Lieber Helmut,
    so einfach ist das nicht immer. Für meine seit 2013 andauernde Sinusitis , gegen die ich anfangs auch Antibiotika verschrieben bekam, war ein enormer Stinkekonflikt im August 2012 verbunden mit einer Schreckangst im Beruf verantwortlich. Als der Auslöser im April 2013 vorbei war, fingen die Heilungssymptome an. Und hielten an, da ich auf der Arbeitsstelle wohl immer wieder auf die Schiene kam.
    Ich bin weiblich und Linkshänderin. Nun mußte ich meinen Beruf noch 4 weitere Jahre ausüben, bevor ich dann über eine andere Erkrankung seit 2017 meinen Beruf nicht mehr ausüben konnte und seit 2018 in Rente bin.
    Nun dachte ich, dass sich mein Konflikt 2017 auflöst und ich Sinusitis/Bronchitis loswerde. Weit gefehlt! Ich habe beides mit Naturheilmitteln im Griff. Ich nehme sie täglich. Sonst schwellen beide Bereiche so stark an, dass ich vor Kopfschmerzen und Husten und zugeschwollener Nase nicht Ein noch Aus weiß.
    Da die Heilungsphase so lange dauert wie die konfliktive Phase, hoffe ich, dass im kommenden Sommer , also 4 Jahre nach Aufgabe meines Berufs , die Symptome der Heilung langsam abklingen. LG Marlis

  2. Ute Reinhart-Kemm sagt:

    Ich möchte auch die Heilmittel wissen.
    Seit vergangenem Herbst habe ich eine stets sich zuklebende Nase mit bröckeliger Schleimhaut, die ich mehrmals täglich entfernen muß, um atmen zu können.
    Mein Konflikt: Aus Alters- und gesundheitlichen Gründen habe ich mein Schönes Haus mit Garten in idyllischer Umgebung verkauft und bin in eine Mietwohnung in der Stadt gezogen, wo ich jederzeit Hilfe von meinem Lebenspartner bekommen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!