Gelbsucht

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zum Thema: Gelbsucht

Intrahepatische und extrahepatische Gallengangs-Plattenepithel-Ulkus

Konflikt:

Revierärger-Konflikt.

Die Grenzen zu den Nachbar-Revier sind verletzt, so dass der „Nachbarchef“ Übergriffe machen kann. Oft Streit um Geld. Erbstreitigkeit. Futterneid-Konflikt (Dackel frisst Chef-Schäferhund die besten Brocken weg).

  • Händigkeit und Hormonlage entscheidend

Redewendung:

  • vor Ärger Gift und Galle spucken
  • jemandem ist eine Laus über die Leber gelaufen (Ärger)
  • das ist mir auf den Magen geschlagen
  • grün und gelb vor Ärger werden
  • sich zu Tode oder krank ärgern

Hamersche Herd:

HH rechts temporal

aktive Phase:

Ulcera der intra- und extrahepatischen Gallengänge und der Gallenblase, mäßig schmerzend, weil sensibel versorgt.

Heilung:

Schwellung der Lebergallengänge: Hepatitis. Die sog. Hepatitis läuft zwangsläufig ab. Brauner Urin. Hellgelb entfärbter Stuhl durch Fehlen des Gallenfarbstoffs.

Krise:

Sog. „Leberkoma“.

Wirklich: Absence, Hypoglykämie

Biologischer Sinn:

ulcerative Erweiterung der intra- und extrahepatischen Gallengänge zwecks Verbesserung des Gallenabflusses.

Notiz:

grafiken

Erfahrungsberichte