6 Idee über “Frage/Antwort – betreffend Zähne, Zahnspange …

  1. Kathi sagt:

    Vielen Dank auch für dieses Video!
    Für mich gibt es kein schwierigeres Thema als Konflikte und vor allem mögliche Schienen für Zahnprobleme zu finden. 🙁
    Bei einem, der nach Monaten des Rätselratens schon lange raus ist, läuft trotzdem jede Nacht Callus aus (der reicht schon für mehrere neue Zähne)
    Ein Eck- u der daneben liegende Schneidezahn verdrehen sich in der Nacht und tagsüber werden sie wieder gerade aber nicht komplett in die Ursprungsstellung versetzt.
    Der letzte Zahn, den ich verlor, war locker und in einem Moment hat er sich ruckartig rausgedreht und so ungünstig verkeilt, daß ich eine halbe Stunde gebraucht habe, um ihn heraus zu bekommen.
    Das Verkrampfen hatte ich beim Eckzahn auch immer mal wieder bis ich den vermeintlichen Auslöser gefunden habe.,
    LG

  2. Lucy sagt:

    Vielen Dank für das Video und überhaupt für die gesamte, so wertvolle Homepage!

    Mir kamen beim Ansehen ein paar, wie ich finde, wichtige Gedanken, die unbedingt geteilt werden möchten.
    Vor einigen Jahren hab ich zwei Bücher von Victoria Boutenko gelesen:
    „Green for life“ und „Grüne Smoothies“.
    In beiden schreibt sie auch über unsere Kiefer in den westlichen Industrieländern und im zweiten inhaltlich Folgendes zu den, für die Gebisse zu kleinen Kiefern:

    Der Mangel an essentiellen Nährstoffen, den wir insbesondere durch zu wenig grünes Blattgemüse seit ein paar Generationen haben, hat ein solches Ausmaß erreicht, dass sich Knochenbau und Gesichtsform zu verändern beginnen. Ein Mangel an Kalzium, Vitamin D (wie Helmut Pilhar ja auch schon angesprochen hat: zu wenig Sonne), Vitamin K und anderen lebenswichtigen Nährstoffen führt dazu, dass sich bei vielen Menschen die Gesichtsknochen nicht mehr voll entwickeln, wodurch der Kiefer zu eng wird, sodass die Zähne zusammengeschoben werden und die Weisheitszähne oft gar keinen Platz mehr finden. Dr. Weston A. Price sagt dazu, dass dies ein typisches Anzeichen für eine Mangelernährung der Eltern sei.
    Fehlt also (seit Generationen) ausreichend Vitamin K weil wir zu wenig Chlorophyll (die grüne Sonne) essen, kommt es u.a. zu unterentwickelten Kieferknochen.

    Schaut man sich andere Kulturen und Kontinente an, findet man Gebisse, in denen die Zähne wie aus dem Bilderbuch in Reih & Glied stehen… ganz von allein.

    Hier noch was aus dem erstgenannten Buch:
Chlorophyll ist die flüssige Form des Sonnenlichts. Wenn wir so viel als möglich zu uns nehmen, ist es, als badeten wir unsere inneren Organe in Sonnenschein.
    Chlorophyll ist unserem Hämoglobin im Blut sehr ähnlich und ohne es gäb’s – genauso wie ohne Sonne – kein Leben.

    Somit schließt sich auch wieder der Kreis zu dem, was Helmut sagte zum Sonnenlicht & der Vitamin-D-Bildung.

    Für mich fühlt sich das Ganze sehr stimmig an, denn ich habe mich schon davor gefragt, wie es sein kann, dass in unsere westlichen Kiefer (immer seltener) die Zähne von sich aus passen, so wie es andernorts, wo die Nahrung & Lebensweise nicht durch die Industrialisierung denaturiert und somit die Menschen nicht in dieser Weise degeneriert sind, noch immer der Fall ist.

    • Kathi sagt:

      ja das wichtige Sonnenlicht, das rauben sie uns schon seit mehr als fünf Jahren und behaupten, es liegt am erhöhten Flugaufkommen 🙁
      ich bin mittlerweile auch der Meinung, daß wir mehr Grünes essen sollten aber vor allem einheimische Produkte,
      Die Natur wird sich schon etwas dabei gedacht haben, warum die Vegetation überall anders ist!
      Nicht nur Pestizide sondern insbesondere exotische Pflanzen und Tiere zerstören das natürliche Gleichgewicht überall da wo sie nicht hingehören!
      Also fangt wieder an, nur einheimische/regionale Produkte zu essen und zu pflanzen, damit helft ihr der Natur am meisten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!