Hallo!

Hier schicke ich Euch die Fotos von unserem kleinen Hund “Bogi” mit seinem 2 kg schweren Tumor, der herausoperiert wurde. Es geht ihm jetzt schon sehr gut! Vor der OP war er 6,5 kg!! Nach der OP wurde er 4 kg.

Jetzt, nach 10 Tagen nach der OP wiegt er 5,5 kg. Er war sehr sehr schwach und mager.

Vor ca 2,5 Jahren hat ihn ein Fuchs gebissen und ihn schwer verletzt. Dann haben die anderen Hunde hier immer geknurrt und miteinander gespielt, sich gebissen – und er kam auf die Schiene. Da ist das Ergebnis.

Mit freundlichen Grüssen
Julianna


Anmerkung von H. Pilhar

Es handelt sich hierbei um einen Blutungs-, Verletzungs-Konflikt in einer hängenden Heilung (Luxusgruppe, am Ende der Heilung ist die Milz größer als vorher).

So mancher Hundebesitzer hätte in so einem Fall seinen Hund einschläfern lassen, aus Unkenntnis der biologischen Zusammenhänge.

Beim Menschen funktioniert es nicht anders! Auch in so einem Fall liegt dieser Blutungs-, Verletzungs-Konflikt zugrunde. Meist ist es der typische Folgekonflikt nach “Leukämie“-Diagnose.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!