Es schreibt eine Mutter …

Eines Tages entdeckte ich über der rechten Hüfte einen kleinen schwarzen Punkt und dachte zuerst es wäre eine Zecke.

Das war es aber nicht, sondern der Punkt wurde immer größer, wurde braun und bald waren es mehrere, sie wurden alle größer und bekamen in der Mitte einen gelben runden Fleck.

Nach vielem Überlegen und Gesprächen mit Menschen die die Germanische Heilkunde® kannten, kam ich darauf, daß es ein Besudelungskonflikt sein musste. Ich bin Linkshänderin und hatte einen großen Streit mit meinem Sohn, in dem er mir sagte, daß ich eine schlechte Mutter war.

Das traf mich sehr. Obwohl er nun schon 34 Jahre alt war, fühlte ich mich da besudelt, wo ich ihn als Kind getragen habe. Er fing erst sehr spät an zu laufen und ich habe ihn lange auf der rechten Hüfte getragen. Wir besaßen auch kein Auto und wenn wir mit dem Omnibus in die Stadt fuhren, hatte ich keinen Kinderwagen dabei, sondern trug ihn und hatte noch die zwei größeren Kinder an der Hand.

Nun hatte ich also diese Flecken und wusste nicht was ich machen sollte. War der Konflikt schon gelöst oder musste ich ihn noch lösen? Da bekam ich plötzlich noch mehr solche Punkte und sie beschränkten sich jetzt nicht mehr auf die Hüfte sondern wanderten zum Busen und und auf den Bauch. Doch bevor sie größer wurden stoppte alles und ganz, ganz langsam bildete sich alles wieder zurück. Es dauerte einige Monate, bis die gelben Flecken weg waren und heute, drei Jahre danach, sieht man immer noch eine braune Hautverfärbung.

Die Konfliktlösung wurde von mir unwissentlich herbeigeführt. Ich habe meine Ersparnisse aufgelöst und einen Teil davon meinem Sohn als Darlehen regelrecht aufgedrängt, er hat mich nicht darum gebeten, doch es hat ihm in seiner beruflichen Existenz geholfen und seither verstehen wir uns wieder gut.

Oft, wenn ich die braunen Flecken auf meiner Haut anschaue, denke ich daran was daraus hätte werden können, wenn der ganze Körper mit solchen Flecken bedeckt gewesen wäre und kein Arzt gewusst hätte, woher es kommt.

Danke an Dr. Hamer und an Dich, Helmut.


Anmerkung von H. Pilhar

Ein sehr beeindruckender Fall! Normalerweise wäre der Durchschnittsbürger schon drei Mal zum Dermatologen gelaufen, zwei Mal therapiert und ein Mal gestorben worden. Die Schreibende kennt aber die Germanische Heilkunde® schon viele Jahre und obwohl sie nicht wußte, was genau diese Hautveränderung war, blieb sie ruhig und ging der Sache nach.

Das Sinnvolle Biologische Sonderprogramm lauft ja immer synchron auf den 3 Ebenen Psyche-Gehirn-Organ gleichzeitig. Und in der konfliktaktiven Phase haben wir auch Zwangsdenken. Unser Hirn sucht eine Lösung für das Problem (bewußt und unbewußt). Wir träumen Nachts unsere Konflikte.

Sie schreibt: “Die Konfliktlösung wurde von mir unwissentlich herbeigeführt.”

Ist das nicht herrlich! Würden wir doch bloß mehr auf unsere Instinkte vertrauen …
Ich habe großen Respekt vor der Ruhe der Schreibenden und noch größeren vor ihrer instinktsicheren Konfliktlösung.

  • aktive Phase: das Melanom wird größer und größer (Achtung!)
  • Heilung: tuberkulöser Abbau, Schmerzen, Nachtschweiß

PS:

Zu Naturgesetzen gibt es keine Alternativen! Die Ursache muß ausgeräumt werden! Was aber weiß die Schulmedizin oder die Alternaivmedizin über Ursachen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!