Hallo, lieber Helmut Pilhar!

Ich will eigentlich schon sehr lange ( Jahre sind vergangen ) Erfahrungsberichte schreiben. Heute schreib ich einen.

Ich hatte( !?) viele hübsche Freundinnen, unter anderem auch in Thailand. Eine davon habe ich auch in ihrem Land geheiratet. Ich kannte sie schon circa 2 Jahre und sie hat das Geld was ich ihr gerne gegeben habe, sehr gut gespart. Das hat mir imponiert. Dann haben wir einen Massageshop eröffnet, sauber, neu und kosteneffizient. Sie wollte ihr eigenes Geschäft und sie mußte nicht mehr für andere arbeiten. Das lief relativ sehr gut und eines Tages sagte ich zu ihr, dass wir heiraten könnten, wenn sie will. Wenn wir nicht mehr zusammenbleiben wollten, dann keinen Stress und wir machen was wir wollen. Das gefiel ihr und mir und wir heirateten also in Bangkok. Ich wohnte weiterhin in Österreich und kam alle 2,5 Monate nach Thailand.

Da sie sehr attraktiv war und ist, sagte ich zu ihr: “Wenn du einen Mann mit mehr Qualitäten findest, dann sags mir einfach … wirklich kein Problem …. sags mir einfach …. usw. ” Ich habe keine Probleme, dass ich alleine bleiben würde, im Gegenteil.

Ich glaube so ein Jahr später haben mir in Thailand Leute erzählt, dass da vielleicht was nicht stimmt. Naja, da habe ich mal nach gefragt, ob da eventuell ein anderer sein könnte. Das hat sie vehement verneint und wurde schrecklich ärgerlich. Trotzdem … Nach ein paar Tagen hatte ich sie endlich soweit und sie es konnte gar nicht fassen, wie ich das heraus finden konnte. (Tja Informationen und Mann kennt Frau – dank Doktor Hamer relativ gut die Verhaltensweisen).

Natürlich hatte sie nach einem reicheren Nestvergrößerer gesucht und das hab ich ihr nicht mal verübelt. ABER – meine Bedingung war, dass sie mir einfach die Wahrheit sagen sollte – das hatte sie nicht getan und war super sauer und am falschen Fuß erwischt. Ich hatte doch gedacht, sie sei intelligent usw.

“Ok, kein Problem .. sagte ich zu ihr … du nimmst deinen jüngeren und reicheren Deutschen und auf mich warten 10 andere Mädchen um die Ecke” und lächelte dabei. Natürlich startete sie das komplette Programm mit bla bla .. Tränen und noch mehr bla bla. Vielleicht 3 Stunden später kam es dann zum Liebesakt. Habe also mein Revier verdammt gut wieder abgesteckt und den Konflikt gleich wieder gelöst.

Allerdings hatte ich dann augenblicklich nach dem Höhepunkt des Theaters, so starke Stiche beim Herzen, dass ich nicht mehr sprechen und atmen konnte. Gerade noch, dass ich meinen Oberkörper aufrichten konnte … Wow … ein Herzinfarkt …..!!! Irgendwie schaffte ich es ihr zu zeigen, dass ich nur ruhig am Boden nach vorne geneigt sitzen wollte. Ich kannte Dr. Geerd R. Hamer ja schon viele Jahre und wusste für mich, dass diese Schmerzen nicht so lange dauern würden, da Schock und Lösung zeitlich so nahe lagen. Ich erinnere mich, dass sich die Schmerzen nach ein paar Stunden so verringert hatten, das ich dann einschlafen konnte. Meine Frau wollte mich zum Hospital bringen, was ich sowieso völlig verweigerte. Ich glaube mich zu erinnern, dass ich drei Tage später fast keine Schmerzen oder keine mehr hatte.

Das ist jetzt ungefähr 4 Jahre her. Sie konnte mich überreden, dass ich mit ihr bleibe, obwohl ich nicht mehr wollte. Heute lebt und arbeitet sie hier in Österreich, sie ist erfolgreich, fleißig und wir sind immer noch verheiratet.

Danke, lieber Helmut Pilhar,
habe sehr viel von Dir gelernt
Heinz

PS. Ich bin ein positiver Typ, der nicht unsensibel ist.


Anmerkung von H.Pilhar

Wenn ich dabei helfen kann, dass Menschen die Germanische Heilkunde verstehen lernen und dadurch sich selbst und ihrem Umfeld helfen können, ist das für mich eine große Ehre.

4 thoughts on “Erfahrungsbericht – Herzinfarkt wegen Nebenbuhler

  1. HARALD TILGNER says:

    Lieber Helmut!

    Prost Neujahr 2020!

    Herzlichen Dank für Deine anhaltenen Bemühungen die Germanische Heilkunde vielen Leuten zu verdeutlichen.

    Ich werde dir demnächst auch einen Erfahrungsbericht schicken!

    Lebe wohl und Servus, auch Deiner Familie,

    Harald.

  2. HARALD TILGNER says:

    HARALD TILGNER says: Your comment is awaiting moderation.

    Lieber Helmut!

    Prost Neujahr 2020!

    Herzlichen Dank für Deine anhaltenen Bemühungen die Germanische Heilkunde vielen Leuten zu verdeutlichen.

    Ich werde Dir demnächst auch einen Erfahrungsbericht schicken!

    Lebe wohl und Servus, auch Deiner Familie,

    Harald.

  3. Manfred Merten says:

    Wow, ich wusste schon dass der Herzinfarkt in manchen Fällen vorhersehbar kommen kann, aber dass das bei richtigem Verhalten gar kein Problem ist, daran habe ich noch nicht gedacht. Vielen Dank, sehr interessant👍😘

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .