Ein Fallbeispiel zur Reihenfolge der Konflikteinschläge (Consecutio)

Das Wissen um die Germanische Heilkunde steht bei mir schon lange im Widerspruch zum Betrieb meiner Praxis in der medizinischen Regelversorgung, wo ich die von den herrschenden Medien beeinflussten Menschen meistens nicht mit alternativem medizinischen Denken belasten darf. Dieser Widerspruch in mir wurde noch schlimmer, als in Deutschland am 10.12.2021 der folgende Bundestagsbeschluss erfolgte:

Bis zum 15.03.2022 müssen Beschäftigte von Kliniken, Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen einen Nachweis als Geimpfte oder Genesene vorlegen.

Da wurde ich konfliktaktiv, auch wenn ich mich innerlich dagegen wehrte. Ich dachte, dass ich meine Praxis verkaufen und untertauchen oder auswandern kann. Ich liebe aber meinen Beruf, was will ich dann in einem fremden Land mit anderer Sprache? Ich bin doch schon in Deutschland für viele befremdend mit dem Denken der Germanischen Heilkunde und wenn ich mich nicht durch eine von Autoritäten gepriesene Spritzung gentechnisch verändern lassen will.

Mein Versuch mich anzustecken, um den Genesenenstatus zu bekommen, stellte sich nicht schnell genug ein. In der eher verdrängten Konfliktaktivität bemerkte ich nicht, was für ein verflixtes biologisches Sonderprogramm an meinem Körper arbeitete.

Erst als der Konflikt in die Lösung mündete, stellte sich bei mir die Heilungsphase ein. Zum ersten Mal in meinem Leben wuchsen da rasch und schmerzhaft blutende Hämorrhoiden, die jeden Stuhlgang zur Qual machten. Ich befürchtete schon, dass ich einen Kollegen an meinen Allerwertesten zum Veröden rangehen lassen muss. Da der Konflikt nicht so lange am Laufen gewesen war und ich ihn mental herunter transformiert hatte, setzte ich darauf tapfer und geduldig die Arschbacken zusammen zu kneifen. Vier Wochen darauf war ich, Hamer sei Dank, wieder beschwerdefrei.

Da ich Linkshänder bin, könnte man meinen es sei ein Revierärgerkonflikt. Das ist zum Teil so passend. Aber den Revierärger hatte ich schon schnell gelöst gehabt nach Verkündigung der Impfpflicht, als ich bereit war, meine Praxis aufzugeben. Beim Reinspüren wurde mir deutlich, dass es mir nicht  möglich war und ist, von meiner beruflichen Identität, die für mich eine Berufung ist, weg zu kommen. Außer diesem psychischen Identitätskonflikt ist es auch ein lokaler körperlicher Konflikt, da es um meinen seit Jahren lieb gewonnenen und eingesessenen Praxissitz geht. Da scheint mein Hintern doch noch zu sehr dran gewachsen zu sein bzw. dran zu hängen.

Da habe ich noch an meinen Einstellungen zu arbeiten. Man weiß ja nicht auf was für dumme Gedanken der Impftyrannei die H/Ampelmänner und -frauen im Regierungs-Kasperletheater noch kommen.

Anmerkung von HPilhar

Der linkshändige Alpha hätte bei seinem allerersten männlichen Revierärger den HH mit Rösselsprung im Relais für die Rektumschleimhaut. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Schreibende Alpha ist, liegt bei ca. 1%, ist also sehr unwahrscheinlich. Ein Zweitkonflikt kann es bei ihm auch nicht sein, denn dieser würde im rechten Revierbereich des Cortex einschlagen. Das Rektum-Relais liegt aber im linken Revierbereich. Also muß sein beschriebener Konflikt, ein 3., 4. … Konflikt sein. Beim Linkshänder ist aber ab der Konstellation kein Rösselsprung mehr. Ist nun der Linkshänder in einer Revierbereichskonstellation und depressi (weiblich), so schlägt dieser weiblich empfundene 3., 4. … Konflikt im linken weiblichen Revierbereich ein. Bei ihm handelte es sich also nicht um die Heilungsphase eines männlichen Revierärgers, sondern um die Heilungsphase eines weiblichen Identitätskonflikt.

banner dvd sammelmappe

7 Idee über “Erfahrungsbericht – Die Corona-Impfpflicht ging mir leider nicht am Arsch vorbei

      • john-pointer sagt:

        Mit dem Konfliktinhalt “Nicht wissen was man tun soll”, welches SBS wäre gestartet wenn es das männliche Revierbereich betroffen hätte? Kann man hormonell männlich überhaupt ein SBS mit diesem Konfliktinhalt überhaupt starten? Was wäre wenn er in der Zeit der Heilphase hormonell männlich geworden wäre? Hätte dann das SBS des Rektum dann gestoppt?

        • Helmut Pilhar sagt:

          Der männliche Mann keinen weiblichen Konflikt empfinden. Wohl aber kann der Linkshänder mit dem männlichen Pendant Revierärger und sog. Rösselsprung, mit Hämorrhoiden reagieren. Wenn sich während der aktiven Phase eines SBSes die Hormonlage ändert, können Konflikt gelöst werden, einfach dadurch, weil man sie nun nicht mehr empfinden kann. Konflikte können sogar umempfunden werden und von einem Hirnrelais in ein anderes springen. Heilungsphasen hingegen können nicht springen, sondern nur rezidivieren.

  1. Giannina Brandinu-Pöschl sagt:

    Was mich in diesem ausführlichen Bericht irritiert ist die Passage : “Mein Versuch, mich anzustecken um den Genesenenstatus zu bekommen”…..?? Laut Germanischer Heilkunde kann man sich nicht anstecken und schon gar nicht mit einem Virus den es nicht gibt. Oder habe ich da was falsch verstanden??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!