LH Junge 7 Jahre

Mein Patenkind hat vor etwa drei Jahren einen Einbruchsversuch mitbekommen. Warum auch immer, die letzten Wochen kochte es hoch. Er schlief nicht mehr vor 23 Uhr ein und schon gar nicht alleine. Dann wollte er ein im Haus vorhandenes Zimmer mit einer Dachschräge haben, da in diesem keine Fenster vorhanden sind. Das Zimmer wurde für ihn zum Kinderzimmer umgebaut. Es nützte aber auch nichts. Er schlich sich weiterhin zu seiner Schwester oder zu seinen Eltern ins Bett.

In Absprache mit der Mutter wartete ich bei einem Besuch den passenden Moment ab und redete mit ihm.

Ich erzählte ihm, dass ich berufsbedingt regelmäßig mit Profi-Werkzeug über Türen und Fenster in Wohnungen einbrechen muss, weil immer mal wieder ältere Leute hinfallen und sich allein nicht mehr helfen können. Weiterhin sagte ich ihm, dass ich mir die Türen und Fenster ihres Hauses angeguckt hätte und dass wir -die Feuerwehr- in dieses Haus selbst mit unserem, dem besten Werkzeug der Welt, nicht reinkämen. Ich erzählte ihm noch einiges über Einbrecher: “Nicht böse, noch nie wurde einem Kind was getan, dass Einbrecher selber Angst hätten, etc.” Zum Schluss schenkte ich ihm noch eine Indianerfigur mit Pfeil und Bogen im Anschlag, die er gleich freudig auf seinen Nachtschrank stellte.

Am nächsten Tag hörte ich von der Mutter, dass er am gleichen Abend bereits um 20.30 Uhr in seinem eigenen Zimmer eingeschlafen war und durchgeschlafen hatte. Ich sagte ihr, dass er jetzt krank werden würde. Er bekam dann eine etwa 10 Tage dauernde heftige Bronchitis mit Fieber und Bettlägerigkeit. Einen Asthma-Anfall hatte er nicht. War dann das muskuläre Bronchialrelais nicht mitbelegt, sondern lediglich das Bronchial-Schleimhaut-Relais?

Das Thema Einbrecher spielt zurzeit keine Rolle mehr für ihn und er schläft weiterhin ohne Probleme in seinem neuen Zimmer. Hoffentlich bleibt es so.
Tobias G.

Anmerkung von H.Pilhar

Sehr geehrter Herr Tobias,

das haben Sie sehr gut gemacht! Sie haben dem Jungen gezielt geholfen diesen Revierangst-Konflikt zu lösen. Mein Respekt!

Offenbar war wirklich nur das Schleimhaut-Relais betroffen.

Ihr angedeutetes “warum auch immer” wirft eine interessante Frage auf. Der Einbruchsversuch war ja bereits vor 3 Jahren erfolgt. War der Konflikt seit damals aktiv? Ich glaube nicht! Der Konflikt muss “die letzten Wochen” vor Beginn der Heilung passiert sein und dabei hat im Kopf des Jungen dieser Einbruch von damals eine Rolle gespielt. Vielleicht hat er “die letzten Wochen vorher” einen blöden Film gesehen o.ä.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.