Das Deutsche Reich (2. Deutsche Reich 1871, Deutsches Kaiserreich, bundesstaatlich organisierte konstitutionelle Monarchie) ist nie untergegangen, weshalb bis heute dessen Kriegsrecht gilt und alle Deutschen in die Pflicht nimmt. Macht das Rechtsgerüst handlungsfähig, damit Euer Kaiser zurückkehren kann und beendet diesen weltweiten Wahnsinn. Handelt sinnvoll, entsprechend Eurem Verstand. Handelt rechtmäßig als freie Menschen (Bismarck, Ewiger Bund). Befreit Euch von der Lüge und werdet wie Phönix aus der Asche zum Leuchtturm für alle freie Menschen dieser Welt. Als Erleichterung auf diesen schweren Weg, habt Ihr die Erleuchtung durch die Germanische Heilkunde mitbekommen. Ihr wißt Bescheid was Eure Gesundheit betrifft und habt das selbst im Griff. Euer Körper kann aber nicht mit Nanotechnologie fertig werden. Schützt Eure Kinder.

29 Idee über “Deutsches Reich wird befreit durch Euer Handeln

  1. Volker John sagt:

    So ist uns Deutschen das noch nie grundlegend erzählt worden! Mit anderen Worten, die Deutsche Wirtschaft und die Deutsche Technologie kann für alle Ewigkeit von den noch drei Besatzern, USA, England und Frankreich ausgebeutet werden. Russland hat sich davon wohl getrennt.
    Und dann stellt sich Obama, noch bevor er Präsident wurde, in Berlin hin und sagt: Deutschland bleibt besetzt bis 2099. Die USA werden Deutschland also weiter besetzt halten und auch solange wie möglich nie den Waffenstillstand weltweit aufgeben. Damit kann jedes Land, ohne einen Kriegsgrund zu haben, in jedes Land einmarschieren und ausbeuten. Und die USA macht seit 1945 davon ja mächtig Gebrauch.

  2. Jens sagt:

    Tut mir leid, der Herr bekommt leider vieles durcheinander indem er ab 1871 vom Kaiserreich, Weimarer Republik und dem 3. Reich redet. Ab 1871 durchgehend gab es nur ein Reich und zwar das Deutsche Reich unter dem Kaiser als Repräsentant des Deutschen Reiches, die Weimarer Republik als Bürgerkrieg bis 1934 im Deutschen Reich und als Adolf Hitler von der überwiegenden Mehrheit des Deutschen Volkes zum Reichspräsidenten und Reichskanzler des Deutschen Reiches bestätigt wurde bis 1945. Nicht umsonst wurde 1914 und 1939 völkerrechtlich korrekt dem Deutschen Reich und nicht dem Kaiserreich bzw dem dritten Reich Krieg erklärt. Die BRD ab 1949 ist das Feindmandat (Feindstaatenklausel 53 und 107 der UN, von der BRD und DDR durch Eintritt bestätigt) der alliierten Westmächte gegenüber dem Deutschen Volk und Deutschen Reich, wobei die VSA der Hauptverantwortliche für ihr BRD-Mandat ist. Das Deutsche Reich besteht seit 1871 durchgehend bis heute fort, wie schon Groß-Admiral Karl Dönitz im Juli 1945 in Bad Mondorf gegenüber den Alliierten unmissverständlich erklärte und dann vom BRD Besatzungs-BVG 1973 folgerrichtig bestätigt wurde. Das wunderbare daran ist wohl u. a., daß es im Staat der Deutschen keine sogenannte „Covid-Pandemie“ gibt.
    Die Einzigen die es nicht wissen (wollen), scheinen die Deutschen und Ostmärker des Groß-Deutschen Reiches zu sein. Es liegt am Deutschen Volk in Rechtsfolge in die Handlungsfähigkeit ihres Staates einzutreten oder in Zukunft unterzugehen.

    Grüße und weiterhin alles Gute
    Jens

    • arkor sagt:

      Vielen Dank Jens, für die Richtigstellung. Von der Zeit des Putsches gegen den Kaiser war der Kaiser noch nicht delegitimiert, sondern ebenso legitim wie die Weimarer Republik und beide nicht vollends, Bürgerkrieg eben wie Jens richtig sagt und ab 1934 war dieser Zustand beendet.
      Völlig falsch irreführend und sogar brandgefährlich für die Rechte falsche Aussagen darzustellen, wie dass der Kaiser heute noch relevant wäre, was im Übrigen auch das Bundesverfassungsgericht richtig darstellt, als HandlungsUNfähigkeit des deutschen Volkes. Wäre der Kaiser noch in einer Funktion, wäre dies niemals gegeben gewesen und noch schlimmer, er hätte gröbste Pflichtverletzungen auf sich geladen, da er die Handlungsunfähigkeit nicht akzeptieren dürfte, was Landes- und Hochverrat bedeuten würde. Die Hohenzollern wissen diese alles und halten sich deshalb auch schön still, weil sie sonst alles verlieren. Sie sind Deutsche wie jeder andere oder auch nicht.
      Das Video habe ich nicht angesehen, aber wenn der Mann dies so behauptet wie in den Kommentaren, ist er entweder unwissend, dumm oder ein Täuscher. Meine Ausführungen sind ja weitgehend in der Wahrheitsszene bekannt, bei Denen welche länger aktiv sind. Grüße armand hartwig korger

      • Helmut Pilhar sagt:

        Wie auch immer es juristisch heute auch sei … Ich glaube, wir sollten uns über einen gemeinsamen Neubeginn freier Menschen machen. Jedenfalls müßte es dezentral organisiert werden. Je dezentraler, um so weniger kann dabei falsch laufen. Diese Überlegung würde auch gegen das große Deutsche Reich 1981 sprechen. Die kleinste soziale Zelle – Mutter und Kind – muss versorgt werden. Das müßte der Kern einer gesunden Gesellschaft sein. Ich bin der Überzeugung, dass die Menschheit nicht in der Familie groß wurden, sondern wohl eher im Rudel, Verband, Stamm oder wie immer man das nennen möchte. Es wird damals überschaubar gewesen sein. In der Natur gibt es auch keine Landesgrenzen. Vielleicht müssen wir ganz neu anfangen. Jedenfalls müssen wir zusammenhalten und dürfen uns ja nicht impfen lassen.

        • arkor sagt:

          Zum Glück für uns alle gibt eint nur einen richtigen rechtlichen Weg, der uns vorgegeben ist und uns alle als Deutsche somit eint und verpflichtet und somit die vielen meist unsinnigen Strömungen gegenstandslos oder wirkungslos macht, es sei denn man möchte sich selbst entrechten.

          Herr Pillar, die Natur oder sagen wir die Handelnden in der Natur schaffen überall Grenzen und Territorien und wenn diese übertreten werden, dann droht Verletzung oder Tod oder das Territorium wird erobert und der Verlierer weicht, stirbt, kämpft um Neues. So ist das und nicht anders. Und es gibt nur ein reales Recht: Jeder darf jeden zu jeder Zeit und egal aus welchem Grund oder auch gar keinen Grund töten, nach Lust und Laune. Und darauf fusst jede Abstraktion- Fiktion des Rechts des Menschen in der Ableitung, denn nur wir Menschen haben die Möglichkeit Recht in die Abstratkion von Worten-Schriften zu formen und uns mit unseren Wort daran zu binden, sprich Unterschrift. Und nur das macht es möglich Staaten zu bilden, genau auf diesem unwidersprechbaren Naturgesetz des Tötens und auf dieser Basis dann VERTRÄGE abzuschließen, also Ersatzhandlungen für den Kampf und die Tötung zu vereinbaren um zu KRIEG-EN, was wir brauchen. Nur auf dieser Basis sind rechtswirksame Vertragsgestaltungen möglich und wenn die Menschheit der heutigen Zeit folgt in der SCHEINRECHT, also NICHT ABLEITBARES RECHT zur Grundlage des Handelns gemacht werden soll, was zwar niemals geht, aber eben wie heute auf der Dummheit, Feigheit, Unwissenheit der Menschen praktiziert wird, dann schaffen wir die echte Hölle auf Erden, in der gegen unsere Nachfahren und uns JEDES UND ALLES als „Recht“ bezeichnet werden wird, ohne es zu sein und gegen diese gerichtet werden. Eine Welt der völligen Willfährigkeit in der jeder, der für das Recht eintritt keinen Rückzugsraum echten Rechts, also rechtmössige und rechtmässig handelnde Staaten hat. Dies wird zunehmend seit 1945 praktiziert, wie in Form der völlig gegenstandslosen EU. Menschen, die dies zu lassen werden zum größten Feind ihrer eigenen Kinder oder besser sind es bereits, da es ja bereits praktiziert wird,…..ALLERDINGS im Moment noch im Rahmen und Zusammenhang mit echtem Recht und gültigen Verträgen, auch wenn diese damit unsichtbar gemacht werden sollen. Der Herr in dem Video, wenn er sich auf den Kaiser bezieht ist so ein Kandidat, eben von der anderen falschen Seite……wir haben NICHT DIE WAHL! …was Recht betrifft und das ist gut so…..armand hartwig korger

  3. Irene Sentner sagt:

    An Jens:
    Hitler wurde nicht mit „überwältigender Mehrheit“ gewählt: Bei der letzten freien Wahl im November 1932 erhielt die NSDAP 33,1% der Stimmen – mehr als 2/3 der Wahlberechtigten haben andere Parteien gewählt. Ist das eine „überwältigende Mehrheit“?
    Und Hitler wurde auch nicht von der Mehrheit des Volkes zum Reichspräsidenten gewählt (er wurde überhaupt niemals zum Reichspräsidenten gewählt) und auch nicht zum Reichskanzler: Die Wahl zum Reichskanzler erfolgte durch das Parlament, niemals durch die Bevölkerung.
    Und was Sie mit der „Weimarer Republik als Bürgerkrieg bis 1934 im Deutschen Reich“ meinen, bleibt auch dunkel – und wieso bis 1934??
    Das ganze Abheben auf die Weiterexistenz des Deutschen Reiches ist vollkommen sinnlos, solange die Siegermächte von 1945, allen voran die USA, das Restdeutschland als Kolonie sehen und auch so behandeln: Die BRD-Regierung, der BRD-Geheimdienst sind gegenüber den USA direkt weisungsgebunden. Punkt. Und das wird auch so bleiben, bis die Herrschaft der USA durch die Herrschaft einer anderen Weltmacht abgelöst wird – oder durch die Weltregierung à la Klaus Schwab-Rothschild.

    • Jens sagt:

      Vielleicht habe ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt. Selbstverständlich wurde Hitler nicht mit einer überwiegenden Mehrheit im demokratische Parteiensalat der Weimarer Republik am 30. Januar 1933 vom Reichspräsidenten Hindenburg zum Reichskanzler ernannt. Bereits am 5. März 1933 erhielt die NSDAP jedoch im Vergleich zur Wahl im November 1932 43,9 % der Stimmen. Was von mir nicht klar genug ausgedrückt wurde ist der Fakt, daß das Amt des Reichspräsidenten Hindenburg nach seinem Tod und der anschließenden Vereinigung der Ämter (Reichspräsident und Reichskanzler) an Hitler am 19. August 1934 von der überwiegenden Mehrheit des Deutschen Volkes; und nicht des Parlaments, wie Du meinst, in einer VOLKSBEFRAGUNG mit 89.9 %, bei einer Wahlbeteiligung von 95 % bestätigt wurde. Demokratischer konnte es wohl nicht abgehandelt werden.
      Allgemein bekannt ist doch, daß durch die 20iger Jahre bis zur Parteienauflösung und dem sogenannten „Röhmputsch“ 1934 bürgerkriegsähnliche Zustände im Reich zwischen den Kommunisten, Nationalsozialisten und anderen Gruppen bestanden.
      Abschließend möchte ich noch auf ein Zitat des Reichskanzler Otto von Bismarck verweisen, der sagte: „Wenn die Deutschen zusammenhalten, dann schlagen sie den Teufel aus der Hölle!“. Damit meinte er die Hintergrundmächte, über die beispielsweise der Feldherr Erich Ludendorff, Armin Roth und viele andere aufgeklärt haben. Einfach mal bei archive.org suchen und dann erledigt sich auch die Eintagsfliege Schwab-Rothschild.

      Ich stimme Dir vollumfänglich zu, daß die Westalliierten, hier hauptsächlich die VSA, aber auch die europäischen Staaten durch völkerrechtliche Verträge zu gegebener Zeit ein Wörtchen mitzureden haben. Im Endeffekt liegt es jedoch am Deutschen Volk, ihren Staat ersteinmal einzufordern oder im BRD-Kriegsgefangenenlager mit offenen Vollzug im Coudenhove-Kalergie Völkerbrei unterzugehen.
      Gruß

      p. s.
      Völkerrechtliche Erklärung zum Erbgut des Deutschen Volkes
      https://archive.org/details/deutsches-reich-uno-zu-erbgut-impfung-erklarung-volkerbund-uno-staaten_202012/mode/1up

    • arkor sagt:

      wählen können alle zu jeder Zeit und über alles, was nicht bedeutet, dass irgend eine Rechtswirksamkeit darauf entsteht. Jens hat völlig Recht, da mit der Volksabstimmung 1934 der Bürgerkrieg beendet war, der ja bekanntlich mit dem Putsch durch Weimar begonnen hat. Putsch ist legitim, aber eben nur durch Bürgerkriegsberechtigte. Der Kaiser hat sich seinen Pflichten entzogen. Hiermit war der Bürgerkriegszustand beendet: Das
      sind Dinge, die jeder zu wissen hat, aber eben nicht weiss und wer es nicht weiss, kann nur fehlerhaft arbeiten https://de.wikipedia.org/wiki/Volksabstimmung_%C3%BCber_das_Staatsoberhaupt_des_Deutschen_Reichs

      Hitler war nicht nur legitimiert, sondern hatte die höchste und direkte Legitimation aller europäischen Staatenlenker. Zum Glück für das deutsche Volk, denn wenn heute ein Deutscher sagen kann, dass er Träger des Rechts ist und das mit Recht, dann eben auch durch die höchst intelligente Arbeit der damaligen und völlig legitimen deutschen Regierung, welche vom FEIND völlig zurecht als dunkelste deutsche Zeit benannt wird, da dies bedeutet aus Sicht der Deutschen, dass sie die HELLSTE Zeit des deutschen Volkes war, wie Schäuble richtig sagte, da SOUVERÄN! …wobei weder 1933 noch 1934 Souveränität gegeben war.

  4. Petra sagt:

    Danke Jens, alles richtig und den Fakten entsprechend. Dieser ewige Kaiserschmarrn… die Lügen über die rechtmäßige Wahl Hitlers und überhaupt- bringen uns niemals weiter. Helmut Pilhar kennt doch auch die Arbeiten von Armand Korger, ist gar bei FB in seiner Freundesliste zu finden, warum präsentiert er also nicht wie Du und auch ich die Fakten die uns weiterbringen ???

  5. pol. Hans Emik-Wurst sagt:

    Staaten, Parteien und Konzerne sind überflüssig, weil diese Ausbeutungsorganisationen in ihren Kartellgebieten mit denen zusammenarbeiten, die uns von Gesundheit fernhalten. Worum geht es denn bei der Germanischen Heilkunde? Das Denken und Handeln des einzelnen Menschen steht im Mittelpunkt. Die Zugehörigkeit zu einer Gruppe kann hinderlich sein. Das, was eine arbeitsteilige Gesellschaft und Zivilisation ausmacht, ist abseits von Staaten und Kartellen organisiert.
    https://www.dz-g.ru/Die-weltweite-Taeuschung-durch-die-Kreative-Gesellschaft

    Durch Corona begreift auch der letzte überlebende Depp, dass es keine Viren, keine Ansteckung und keine Heilung durch Vergiftung gibt. Genau so war es nach der „Spanischen Impfung“ vor 100 Jahren! Die Lüge wurde 1892 aufgebracht!

    Gesichtswindeln behindern die Atmung und testen lässt sich alles, wenn man körpereigene Ausscheidungen als Krankheit bezeichnet. Seit wann sind Urin und Kot, Schleim und Eiter Krankheiten?

    Es sind Reinigungen, verursacht durch gesundes Denken und Handeln, was die Selbstheilungskräfte eines Menschen entfaltet! Das satanische Brimborium sämtlicher medizinischer Methoden weltweit verschleiert lediglich die göttlichen Schöpfungsqualitäten. Die satanische Schöpfung besteht aus Staaten, Lobbyisten und Parteien, Religionen und Leitmedien, um die Qualitäten der göttlichen Schöpfung zu zerstören.

    Was Wallace D. Wattles 1910 in seinen drei Büchlein veröffentlichte, ist einfach und klar, macht die Debatten um das Deutsche Reich entbehrlich. Jeder kann reich, gesund und genial sein, ohne Tribute an Ausbeuter zu zahlen! Sein Gedankengut wird tausendfach ohne Quellenangabe abgekupfert, um Geschäfte zu machen. Altersbedingt sind die Texte frei zugänglich: https://www.W-D-W.eu .

  6. Jens sagt:

    Schade das Du die Hans Würste Sendungen nicht mehr aufzeichnest Helmut. Im nicht-europäischen Ausland kann man die Sendung durch die Zeitverschiebung oft nicht verfolgen.
    Gruß Jens

    • Helmut Pilhar sagt:

      Die Hanswürste-Sendung wird um 20 Uhr MEZ ausgestrahlt. Bei mir in Paragauy wäre das 14 Uhr. Es sind im Moment 6 Stunden Differenz.

  7. xyz sagt:

    Ok, wie ich sehe, hat man es auch hier nicht so sehr mit einer geschichtlichen Wahrheitsfindung?
    Nicht mal mit Hamers historisch/geschichtlicher Erkenntnis aus seiner schmerzhaften Erfahrung mit den Savoyens.
    Es wundert mich mittlerweile kaum mehr…

      • xyz sagt:

        Es ist so, das kein Kommentar mit dem Zitat aus Hamers Buch und mit den 2 Links durchkommen.
        Während andere Kommentare mit reichlich Text und Links hier stehen!
        Wenn nun in ihrem Spamordner nichts davon ist-was soll ich dazu nun sagen-es waren immerhin jetzt schon 2 Versuche, mit entsprechenden Kommentaren, die NICHT auftauchen.

  8. Alexandra Pajnik sagt:

    Das Deutsche Reich war nie rechtskräftig .Der von Bismarck ausgerufenen Kaiser hat die Verfassung nicht rechtskräftig unterschrieben.Er ließ das r für Rex weg.Der König von Preußen Friedr der 1.weigerte sich die Verfassung zu unterschreiben und wurde durch Bismarck ermordet.Hier Geschichtsfälschung um seinen Todestag.Es gilt die Verfassung von Preußen von 1850 und die der deutschen Lande.Deutschland ist frei .1.und2.Weltkrieg beruhen auf Betrug.Stefan Ratzeburg ytube.Der letzte rechtmäßige noch lebende König von Preußen.

    • Helmut Pilhar sagt:

      Ich schalte deshalb auch widersprüchliche Kommentar durch, um die verschiedenen Meinungen zu diesem Thema aufzuzeigen. Mir persönlich kommt das primäre Pochen auf die Blutlinie auch etwas komisch vor. Einerseits kann oftmals der Sohn nicht in die Fußstampfen seines ruhmreichen Vaters treten, andererseits ist die Frage offen, in wie weit sich gerade jene Blutlinien in der jüngeren Vergangenheit, Schuld angehäuft hat? Wo waren diese Blutlinien in der Not „ihres“ Volkes im letzten Jahrhundert? Womit haben sich einzelne Angehörige dieser Blutlinien, so die Zeit vertrieben? Oder waren sie beim Deep State mit dabei? Dann haben sie ihre Ehre verloren und sind unglaubwürdig. Abstammung ist für jeden Einzelnen von uns wichtig. Nur wenn wir unserer Ahnen gegenwärtig sind, wissen wir, was wir unseren Kindern auf den Weg geben sollen. Dadurch erst weiß jeder Einzelne von uns, wohin er in seinem Leben überhaupt gehen soll. Um aber ein gesundes Volk aufbauen zu können, sollten wir bei der Wahl unserer, den dann durch uns (Souverän, Volk, Chef von allem durch uns Geschaffenem) beauftragten Entscheidungsträgern, weniger auf deren Blutlinie, sondern mehr auf ihre bisher erbrachten Taten, Wert legen. Jedes Rudel wählt sich seinen Anführer, vor allem dann, wenn Not am Mann ist. In Friedenszeiten sollte der bisherige Anführer dann wieder in Ehren entlassen werden, damit er seinem Erwerb nachgehen kann. Ich glaube, der künftige Mensch (der, diesen Coronawahnsinn überlebende Mensch) ist dann sich seinem Menschsein bewußt und mündig geworden. Ob Kriege dann überhaupt noch notwendig sind, bezweifle ich mal. Alls Zentrum von Allem muss aber die kleinste soziale Zelle stehen, Mutter und Kind. Alles muss sich darum drehen, diese kleinste soziale Zelle zu schützen. Wir sind aus dem Schoß der Mutter gekrochen und durch den Schoss der Frau haben wir Fortbestand. Das schafft kein Elon Musk und kein Zuckerberg. Diese Humanoiden können nur menschenähnliche Wesen leiten. Dieser Weg führt in eine Entmenschlichung und zu einer Digitalisierung des Lebendigen. Dann wurde man wirklich zur Batterie für die Matrix. Eine schreckliche Vorstellung. Vermutlich wird in nächster Zeit viel Schlimmes passieren und viele Menschen werden auf die eine oder andere Weise untergehen. So ist es ja geplant. Die Wenigen, die diesen Coronawahnsinn überleben, müssen sich dann organisieren. Das Rechtssystem vom Deutschen Reich 1871 hat – meiner Meinung nach – völkerrechtlich und auch verfassungsrechtlich Bestand und hat sich auch bewährt gehabt. Aber vielleicht irre ich mich auch. Ich bin ja kein Rechtskundiger und bekanntlich wurden wir ja auch in der Geschichte belogen. Gedanken machen, das darf man sich schließlich, oder? Dieses Corona hat ja auch gezeigt, dass erst über die künstliche Rechtsform Demokratie (unbiologisch), dieses Corona überhaupt erst geschehen konnte. Kein echter König hätte sein Volk verkauft, an niemanden. Wenn ich abschließend einen Rat geben darf: haltet zusammen und werdet autark. Hier in Paraguay habe ich es fast geschafft. Sollten wir uns nicht mehr hören (weltweiter Zusammenbruch des Internet), dann rufe ich Euch zu: Wir sehen uns wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Abonnieren Sie meinen Newsletter um regelmäßig über Erfahrungsberichte, Veranstaltungen und sonstige aktuelle Themen informiert zu werden.

Ich versende keinen Spam und geben Ihre Daten nicht weiter!