Category Archives: Hamer – Habilitation

Um die Germanische Heilkunde unterrichten zu dürfen, wollte Dr. Hamer sich an der Universität Tübingen habilitieren. Seine Habilitationsarbeit – seine entdeckten Naturgesetze – wollte er durch Reproduzierung am nächstbesten Fall unter Beweis stellen.

Anfänglich waren die Herren Professoren an der Universität Tübingen hell auf begeistert. Endlich schien sich ein wissenschaftliches System in der Medizin abzuzeichnen! Überdies würde es der Universität Tübingen zu Ehre gereichen, nachdem sie bereits den Astronom Johannes Kepler aus religiös dogmatischen Gründen rausgeschmissen haben. Die Universität Tübingen hätte einen historischen Fehler wieder gut machen können.

Aber wie von unsichtbarer Hand bestimmt, wandte sich die Universität Tübingen plötzlich gegen Dr. Hamer und wollte nicht mehr prüfen. Diese universitäre Überprüfung – die nur 3 Tage gedauert hätte – wurde Dr. Hamer zu Lebzeiten verweigert. Tragisch für den Menschen Ryke Geerd … Gleichzeitig ist es aber auch das mit Abstand größte Verbrechen an der Menschheit!

Der Betrug der Universität Tübingen, die Verweigerung der korrekten Überprüfung:

In unserer Gesellschaft gilt das als “wissenschaftlich anerkannt”, was an der Universität gelehrt wird. Und um unterrichten zu dürfen, muß man sich habilitieren. Über die Annahme der Habilitation entscheidet aber nicht die Richtigkeit des Vorgetragenen, sondern es stimmen die Herrn Professoren darüber ab (willkürlich) durch Handheben! Und im Fall Hamer entschieden 150 Professoren einstimmig dagegen: “Nein, Hamer! Wir wollen das nicht!”

Dr. Hamer erklärte, dass man über eine wissenschaftliche Entdeckung nicht “abstimmen” könne, sondern es überprüft werden und im Falle der Stimmigkeit, es angewendet werden müsse. Das wollten die Herrn Professoren in Tübingen nun aber nicht mehr. So erwirkte Dr. Hamer zwei Gerichtsbeschlüsse gegen die Universität, sie müsse prüfen. Die Universität weigerte sich 30 Jahre lang erfolgreich!

2010 meinte nun das VG Sigmaringen sinngemäß: “Liebe Universität Tübingen! Wenn Du nicht prüfen möchtest, dann ziehe ich eben meine Urteile gegen Dich zurück!” Die deutsche Justiz hilft also der deutschen Universität, ihre Pflicht nicht erfüllen zu müssen! Kein Politiker Deutschlands fühlt sich hierfür zuständig, diesen Missstand abzuschaffen! Kein Journalist Deutschlands greift diesen Skandal auf … Dieser Betrug am Patienten wird gedeckt von sämtlichen Regierungen; Deutschland, Österreich, Spanien, Norwegen, Frankreich, Belgien …

Bei diesem wasserdichten Boykott spielen sie alle mit; die Medien, die Kirche, die Politiker …

Man geht über Berge von Millionen Krebstoten, welche u.U. gar nicht zu sterben bräuchten!

Man bedenke!

Jedes Auto muß durch den TÜV! Jede Bohrmaschine muß TÜV-geprüft werden … Warum darf die Germanische Heilkunde nicht überprüft werden?! Hierbei geht es doch nicht um die Bewilligung eines Parkplatzes! Es geht um unser Leben, um das Leben unserer Angehörigen!! Morgen schon könntest Du an der Reihe sein!

VG Sigmaringen – Vollstreckung

Habilitation an der Universität Tübingen Az.: 6 K 93/93 VERWALTUNGSGERICHT SIGMARINGEN Beschluß In der Verwaltungsrechtssache Herr Dr. Ryke Geerd HamerSülzburgstraße 29, 50937 Köln,– Antragsteller – prozeßbevollmächtigt:Rechtsanwalt Uwe Lucke,Postfach 1361, 50354 Hürth, Az: 21969 gegen Universität Tübingen,vertreten durch den Präsidenten,Wilhelmstraße 7, 72074 Tübingen,– Antragsgegnerin – wegen Vollstreckung hat die 6. Kammer des Verwaltungsgerichts Sigmaringen durch den […]

Dekan Wehner (Tübingen) an Amtsarzt Stangl

universitaet tuebingen logo

Eberhard-Karl-Universität TübingenMedizinische FakultätDekan:Prof. Dr. H.-D. Wehner 19.2.1993 HerrnDr. Willibald StanglAmtsarztBezirkshauptmannschaftA-3430 Tulln Sehr geehrter Herr Stangl, besten Dank für Ihr Schreiben vom 8.2.1993. Selbstverständlich kann ich als Dekan der Medizinischen Fakultät nicht von der Universität aus der Sache nachgehen. Nach Verlesung des Briefes vor dem Fakultätsrat werde ich Ihnen mitteilen können, ob diese Mitteilungen geeignet sind, […]

Richard E. an BMfG (D)

banner erfahrungsberichte

Richard E. 18.02.1993 AnBundesgesundheitsministerium53 Bonn Prüfung einer neuen wissenschaftlichen Heilbehandlungsmethode nach Dr. Hamer– Krebsheilbehandlung – Sehr geehrter Herr Minister, Krebsleiden werden heute zu den sogenannten Volkskrankheiten gerechnet. Für den Forschungsbereich werden dafür weltweit erhebliche finanzielle Mittel aufgewendet. Auch in der Bundesrepublik Deutschland. Nun ist eine neue Krebs Lehr- und Heilmethode in Erscheinung getreten, nach Dr. […]

Univ. Prof. Dr. Ing. Architekt Fuhrmann an Dekan Wehner (Tübingen)

universitaet aachen

BAUPLANUNG UND GEBÄUDELEHREFAKULTÄT FÜR ARCHITEKTURTECHNISCHE HOCHSCHULE AACHENPeter FuhrmannUniv. Prof. Dr. Ing. ArchitektSchinkelstr. 1, ReiffmuseumD-5100 Aachen An den Dekander Medizinischen Fakultätder Universität TübingenHerrn Prof. Dr. med. WehnerGeissweg 57400 Tübingen 15.2.1993 Sehr geehrter Herr Dekan, gestatten Sie, daß ich mich mit diesem Schreiben in einer für mich sehr wichtigen Angelegenheit an Sie wende. Es geht um die […]

Die Waage – Krebs rückwärts

presse blogbeitrag

Das Geschäft mit der Krankheit Von Andreas Kleinefenn Die Waage-Redaktion war erstaunt, welch großes Interesse die beiden AIDS-Artikel bei den Lesern erregt haben. Offensichtlich reichen medizinische Fragen weit in den politisch-gesellschaftlichen Bereich hinein. Die an AIDS Erkrankten (so schrecklich diese Krankheit für die Betroffenen ist) machen mit bisher 6000 Toten und 50000 HIV-Positiven (1) nur […]

Dr. Helmrich an Ärztekammer

banner erfahrungsberichte

Christian HelmrichArztLeopoldstr. 69, Tel. 34012098000 München 40 München, den 1.6.89 An die Vorsitzenden derBayrischen LandesärztekammerMühlbauerstr. 168000 München 80 Sehr geehrte Damen und Herren Wir wenden uns an Sie mit einem recht ungewöhnlichen Anliegen, dessen Ernsthaftigkeit, Bedeutung und vor allem Tragweite wir betonen müssen: Seit ca. 7-8 Jahren hat ein Kollege in Köln, Dr. Ryke Geerd […]

Dr. Helmrich an VG-Sigmaringen

banner erfahrungsberichte

München, den 29.5.89 An dasVerwaltungsgericht Sigmaringen (3. Kammer)und an denDekan der Universität Tübingen Höfliche Anfrage von beobachtenden Ärzten aus dem Verhandlungstermin am 5.4.89 im Prozeß Dr. Hamer gegen Uni Tübingen wegen Vortäuschung falscher Tatsachen (3. Kammer d. Verwaltungsgerichts Sigmaringen) Auf Seite 6 des Urteils vom 5.4.89 steht: “… Nach Ansicht des Klägers kann seine Theorie […]

Wortmeldung Herr Fiess im Verwaltungsrechtsstreit, 8.4.89

banner erfahrungsberichte

Sehr geehrte Damen u. Herren! Hohes Gericht! Herr Vorsitzender! Ich spreche hier als indirekt Betroffener. Aus ganz persönlichem Erleben bei Verwandten und Bekannten ist mir die Tragödie der Krebserkrankungen seit vielen Jahren bestens bekannt. Ich will hier nicht den Leidensweg von Dr. Hamer aufzeigen, aber ich möchte das ganz große Krebselend mit allen seinen Auswirkungen […]

Ärzte bezeugen

banner erfahrungsberichte

München, 8.4.89 Notizen zum Verwaltungsrechtsstreit am 5. April 1989 um 14.30-18.30 im Verwaltungsgericht Sigmaringen (3. Kammer): Dr. Ryke Geerd Hamer./. Universität Tübingen wegen Vortäuschung falscher Tatsachen Die Unterzeichnenden waren bei der Verhandlung anwesend und haben folgende Beobachtungen gemacht: 1.) Der Prozeßgegenstand “Vortäuschung falscher Tatsachen” wurde nicht ein einziges Mal berührt; die Zeugen, Prof. Wilms und […]

Schwäbisches Tagblatt – Tübinger Syndrom

schwaebisches tagblatt logo

“Eiserne Regel des Krebs” war der Titel einer Meldung am 14. März. Das Trauerspiel um den ehemaligen Tübinger Klinikarzt Dr. med. Dirk (Anm.: Ryke) Geerd Hamer geht also weiter. Obwohl seine bahnbrechenden Erkenntnisse zu Entstehung und Verlauf von Krebserkrankungen sowie zahlreichen weiteren Krankheitsbildern der inneren Medizin bis heute unwiderlegt sind und sich mittlerweile an mehr […]

Roland Roper – Aktennotiz

banner erfahrungsberichte

ROLAND ROPERSUnternehmensberatungManagement Consulting 17. März 1989 AKTENNOTIZ Betr.: Prozeß Dr. med. Ryke Geerd Hamer % Universität Tübingen Am 15. März 1989 sollte in Tübingen der Prozeß von Dr. Hamer % die Universität Tübingen stattfinden. Mit fadenscheinigen Gründen wurde der Prozeßtermin kurzfristig vertagt. Es konnte aber für den gleichen Zeitpunkt kurzfristig das AUDIMAX der Universität Tübingen […]

Schwäbisches Tagblatt – “Eiserne Regel des Krebs”

schwaebisches tagblatt logo

TÜBINGEN. “Acht Jahre Habilitation und kein Ende? – Die eiserne Regel des Krebs”, ist das Thema eines Vortrags, der am morgigen Mittwoch, 11 Uhr, im Audimax der Neuen Aula stattfindet. Referent ist der Internist Dr. Ryke Geerd Hamer, dessen Habilitationsschrift, die eben diese “Eiserne Regel des Krebs” zum Inhalt hat, 1982 vom Habilitationsausschuß der Tübinger […]

Dr. Hamer an Uni Tübingen – Vortäuschung falscher Tatsachen

foto ryke geerd hamer

Dr. med. Ryke Geerd HamerSülzburgstr. 295000 Köln 19.12.1988 An dieUniversität Tübingenz.Hd. Herrn Schwarzkopf Betrifft: Verwaltungsgerichtsprozess wegen Vortäuschung falscher Tatsachen und wissenschaftlichen Betruges durch die Med. Fakultät im Rahmen des Habilitationsverfahrens 1981/82 Sehr geehrter Herr Schwarzkopf! Bezug nehmend auf unser heutiges Telefonat möchte ich die Universität Tübingen nochmals offiziell fragen, welche Konsequenzen die Universität Tübingen – […]

Uni Tübingen an VG-Sigmaringen

universitaet tuebingen logo

EBERHARD-KARLS-UNIVERSITÄT TÜBINGENZENTRALE VERWALTUNGSachbearbeiter: Herr Schwarzkopf/kl Tübingen, den 23.09.1988 An dasVerwaltungsgericht SigmaringenPostfach 3207480 Sigmaringen Az.: I 2 – o130/88 Betr.: Verwaltungsrechtsstreit Dr. Hamer % Universität TübingenAz.: 3 K 761/88 Di Auf eindringliche Bitte des Klägers wird zu dem im Termin vor dem Verwaltungsgericht am 27.7.1988 übergebenen Schriftsatz vom gleichen Tage wie folgt Stellung genommen: 1. Der […]

Dr. Hamer – Gerichtliches Protokoll

foto ryke geerd hamer

Sigmaringen, 27.7.88 In dem VG-Verfahren wegen Vortäuschung falscher Tatsachen durch die Professoren der Med. Fakultät der Universität Tübingen, wird heute im Einvernehmen beider Parteien, 1. der Universität Tübingen (Beklagte)2. den Herrn Dr. med. Ryke Geerd Hamer zu Gerichtsprotokoll gegeben: 1. Ablehnung der Habilitationsarbeit im Mai 82 (eingereicht im Okt. 81): Die Arbeit des Herrn Dr. […]

Betroffener an BMfG (D) – Überprüfung der Neue Medizin

banner erfahrungsberichte

Horst von HasselbachGartenweg 55423 Braubach 2 12. Februar 88 An denBundesminister für Jugend, Familie, Frauen und GesundheitFrau Minister Professor Rita Süßmuthpersönlich zu HändenPostfach 2002205300 Bonn 2 Geschäftszeichen 344 – 4711 – 0 – H 8/4 – Ihre Antwort vom 10.2.88 auf mein Schr. v. 25. 1. 88   Sehr geehrte gnädige Frau, Haben Sie herzlichen […]