Kategorie Archiv: Mukoviszidose der Bronchien – aus Sicht der Germanischen Heilkunde

Mukoviszidose der Bronchien ist eine hängende Heilung eines Luftbrocken-Konflikts (Erstickungsangst), die Becherzellen der Bronchien betreffend. In einer hängenden Heilung schmilzt das Ausgangsgewebe weg (Teufelskreis).

Die verschiedenen Konfliktverläufe in der Germanischen Heilkunde

helmut pilhar newsletter

einzyklischer Konfliktverlauf Der Konflikt erfährt eine definitive Lösung. [Die böse Schwiegermutter (Klischee) stirbt!] Am Ende der Heilung ist der Patient gesund. In der Heilungsphase wurde die komplette Konfliktmasse abgearbeitet. Es liegen keine Konfliktmassen weiter vor. Am Ende der Heilung ist der Patient gesund. Ein einmaliges Geschehen. polyzyklischer Konfliktverlauf Der Konflikt ist nicht definitiv gelöst. [Böse […]

Becherzellen-Ca – Diagnosetabelle der Germanischen Heilkunde

banner diagnosetabelle

Becherzellen-Ca: Karzinom der Becherzellen der Bronchien. Sehr seltenes intrabronchiales Adeno-Ca vom Rest der alten Darmschleimhaut ausgehend, die entwicklungs- geschichtlich aus dem Darm ausspross und die Lungen-Alveolen gebildet hat. Konflikt: Konflikt, den Luftbrocken nicht einspeicheln zu können, d.h. Angst zu ersticken Redewendung: – Hamersche Herd: Im Stammhirn (Pons), rechts dorsal (rückenwärts) aktive Phase: Flachwachsendes Adeno-Ca bestehend […]