Category Archives: Gadner Helmut

Dr. Helmut Gadner ist Chef vom St. Anna Kinderkebszentrum. Um seine Klinik vor einem Skandal zu schützen, bestand er darauf, dass Olivias Zwangstherapie nicht bei ihm, sondern im AKH-Wien erfolgen sollte.

Eltern Pilhar an StA Wr.Neustadt – Strafanzeige gegen Olivias Schuldmediziner

banner blog helmut

Erika und Ing. Helmut PilharMaiersdorf 221A-2724 Hohe WandTel./Fax: 0043-[0]2638/81236Email: helmut@pilhar.comHomepage: http://www.pilhar.com AnStaatsanwaltschaftMaria Theresienring 5A-2700 Wr. Neustadt 18. Januar 2000 Strafanzeige gegen: Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig – 1090 Wien, Beethofengasse 1Univ. Prof. Dr. Klaus Lechner – 1050 Wien, Spengergasse 8Univ. Prof. Dr. Alois Stacher – 1140 Wien, Matznergasse 21Univ. Prof. Dr. Viktor Pickl – 1010 […]

Eltern Pilhar – Offener Brief an Olivias Medizyner

banner blog helmut

Erika und Ing. Helmut PilharMaiersdorf 221A-2724 Hohe WandTel./Fax: 0043-[0]2638/81236Email: helmut@pilhar.comHomepage: http://www.pilhar.com Dienstag, 15. Dezember 1998 OFFENER BRIEF AN OLIVIAS MEDIZYNER Bekennt Farbe – wir tun es! Prim. Univ.Prof.Dr. Helmut GadnerÄrztlicher Direktor St. Anna Kinderspital; federführend beim Zell-Giftmischen, von DDr. Stacher protegiert Dr. Klaus LechnerSachverständiger Universitätsprofessor; plädierte gegenüber den Behörden auf Zell-Vergiftung Dr. Heinz Ludwig Sachverständiger […]

Strafprozeß gegen Eltern Pilhar – 2. Tag Fortsetzung

die oesterreichische justiz logo

HV fortgesetzt am 11.10.1996, 09.00 Uhr Zeuge Dr. Heinz Zimper geb. 25.11.1955, Beamter, p.A. Bezirkshauptmannschaft Wr. Neustadt, Neuklosterplatz 1 gibt nach WE vernommen an: Meine Angaben im Protokoll vor dem Untersuchungsrichter vom 25.08.1995 sind richtig. Der ER: Welche Position bekleiden Sie in der Bezirkshauptmannschaft und daher in diesem Verfahren? Zeuge: Ich bin in der Bezirkshauptmannschaft […]

Dienstag, 27.06.1995 – heuchlerische Doppelmoral

tagebuch blogbeitrag

Telefont mit Herrn Rilk, „help-tv“: Er hatte schon wieder eine neue Variante über die Beitragsgestaltung. Weder Prof. Jürgenssen noch Dr. Hamer sollten zu Wort kommen, sondern es sollte allgemein das Recht auf freue Therapiewahl zum Schwerpunkt werden. In vier Monaten solle ein weiterer Beitrag dazu ausgestrahlt werden. Telefonat mit Frau Bettel, „profil“: Sie hatte die […]