Category Archives: 4. Biologische Naturgesetz aus Sicht der Germanischen Heilkunde

Das 4. Biologische Naturgesetz beschreibt, dass die Mikroben ausnahmslos auf unseren Befehl hin (= Konfliktlösung), in der vagotonen Heilungsphase ihre Arbeit vollrichten. Sie bauen die althirngesteurten Tumore wieder ab und füllen die neuhirngesteuerten Nekrosen wieder auf. Am Ende der Heilungsphase ziehen sie sich wieder zurück.
Da die Mikroben von sich aus gar nichts tun, kann es weder eine Ansteckung noch eine Infektion geben. Wir können uns zwar nicht anstecken, allerdings können wir gleichzeitig eine Konflikt lösen und haben dann die selben Heilungsphasensymptome.

Immunologe – Es gibt keine Viren!

Prof.h.c. Dr. mult. J. Menser (Immunologe) gesteht und erklärt, dass es keine Viren gibt und dass generell Impfungen Unsinn sind! Ich danke ihm vom Herzen!

Die 5 Biologischen Naturgesetze der GH®

default featured image

Die Germanische Heilkunde®, die 1981 entdeckt wurde, ist eine strenge Naturwissenschaft, die einzig 5 Biologische Naturgesetze hat und keine Hypothese. Sie beschreibt exakt die medizinisch-biologischen Zusammenhänge des lebenden Organismus, als Einheit vonPsyche, Gehirn und Organ. In der Germanischen Heilkunde® wäre der Gedanke absurd, zu fragen, ob vielleicht psychische Vorgänge körperliche Vorgänge “auslösen” könnten. In der […]

4. Biologisches Naturgesetz der Germanischen Heilkunde

default featured image

Das ontogenetisch-bedingte System der Mikroben Das 4. Biologische Naturgesetz beschreibt, dass die Mikroben ausnahmslos nur in der Heilungsphase als “Chirurgen der Natur” die althirngesteuerten Tumore tuberkulös verkäsende abbauen und die neuhirngesteuerten Nekrosen unter Schwellung wieder auffüllen. Am Ende der Heilungsphase ziehen sich die Mikroben wieder zurück (werden apthogen). Die Mikroben hatten wir bisher nur so […]

Nachtschweiss

thumbnail nachtschweiss

Herzlich willkommen zur Germanischen Heilkunde von Dr. med. Ryke Geerd Hamer. Unser Thema: Nachtschweiß Wir müssen unterscheiden zwischen Tag- und Nachtschweiß. Der Tagschweiß entsteht, um den Körper durch Verdunstung zu kühlen. Der Nachtschweiß hingegen tritt des Nachts, vor allem in der tiefsten Vagotonie gegen 04:00 Uhr morgens auf. Der Nachtschweiß ist ein typisches Symptom einer […]

ORF – … betreffend Tbc

orf logo

Abschrift einer Radiosendung … Hochner: Wieso war es für Ihre Kollegen so schwer, die Tbc als Ursache der Menengitis bei dem kleinen Buben zu diagnostizieren? Prof. Graninger: Beim Erwachsenen kann man die Tbc relativ einfach diagnostizieren, weil klassische Symptome vorliegen, während bei Kindern, besonders bei kleinen Kindern unter 5 Jahren die Symptome sehr verschleiert sein […]