Category Archives: 3. Biologische Naturgesetz aus Sicht der Germanischen Heilkunde

Das 3. Biologische Naturgesetz beschreibt wie sich die SBSe verhalten. Die althirngesteuerten SBSe machen in der aktiven Phase Zellvermehrung. Die neuhirngesteuerten SBSe machen in der aktiven Phase Zellschwund oder Funktionsausfall.
Dieses 3. Biologische Naturgesetz widerlegt die Verschwörungstheorie der Schulmedizin, beim Krebsgeschehen würde es sich um böse, außer Rand und Band geratene Krebszellen handeln.

Die 5 Biologischen Naturgesetze der GH®

default featured image

Die Germanische Heilkunde®, die 1981 entdeckt wurde, ist eine strenge Naturwissenschaft, die einzig 5 Biologische Naturgesetze hat und keine Hypothese. Sie beschreibt exakt die medizinisch-biologischen Zusammenhänge des lebenden Organismus, als Einheit vonPsyche, Gehirn und Organ. In der Germanischen Heilkunde® wäre der Gedanke absurd, zu fragen, ob vielleicht psychische Vorgänge körperliche Vorgänge “auslösen” könnten. In der […]

3. Biologisches Naturgesetz der Germanischen Heilkunde

default featured image

Das 3. Biologische Naturgesetz besagt, dass die althirngesteuerten SBSe (Stammhirn + Mittelhirn + Kleinhirn) in der aktiven Phase Zellvermehrung und die neuhingesteuerten SBSe (Marklager + Gehirnrinde) in der aktiven Phase Zellschwund (Nekrosen, Ulcera) machen. Das ontogenetische System der Tumoren und Krebsäquivalente Die Embryologen teilen allgemein die Embryonalentwicklung ein in die drei sogenannten Keimblätter: Das Entoderm, […]