banner dvd sammelmappe

Bauchfell-Ca (Peritoneal-Ca), rechts

Wir unterscheiden das parietale Peritoneum (das die Körperhöhle auskleidet) und das viszerale Peritoneum (das die einzelnen Organe umhüllt). Daneben gibt es die retroperitonealen Organe, z.B. die Nieren und die Bauchspeicheldrüse.

Konflikt:

Attacke gegen den Bauchraum.

  • beim Rechtshänder betreffend Partner
  • beim Linkshänder betreffend Mutter oder Kind
  • es gibt auch immer lokale – also personenunabhängige – Attackekonflikte (lokal, an der Stelle)

Beispiel: „Sie haben einen Lebertumor!“ oder: „… einen Darmtumor! Den müssen wir operieren (den Bauch aufschneiden)!“ Für die Integrität des Bauchraumes. Es kann auch im übertragenen Sinne z.B. ein böses Wort oder eine Beleidigung als Schlag oder Stich in den Bauch, als Verletzung empfunden werden.

Wir unterscheiden das parietale Peritoneum (das die Körperhöhle auskleidet) und das viszerale Peritoneum (das die einzelnen Organe umhüllt). Daneben gibt es die retroperitonealen Organe, z.B. die Nieren und die Bauchspeicheldrüse.

Redewendung:

Hamersche Herd:

Im mittleren, seitlichen Kleinhirnbereich links.

Pleura und Peritoneum liegen im Kleinhirn an gleicher Stelle, waren früher auch ein Organ, bevor das Zwerchfell als „Zwischendecke“ eingezogen wurde.

aktive Phase:

Nach DHS, Wachstum von klein- oder großknotigen kompakten sog. Mesotheliomen, je nachdem, ob sich der Pat. „im Ganzen“ attackiert fühlt oder an einer bestimmten Stelle. Die Seitlichkeit des Mesothelioms hat nichts damit zu tun, wo etwa ein vorhandener Tumor ist, sondern nur damit, wo der Pat. die Attacke empfunden hat.

Heilung:

Aszites. Die Mesotheliome werden verkäsend tuberkulös abgebaut (biolog. Heilung) oder eingekapselt (unbiolog. Heilung) oder beides. Der Aszites hat den Sinn, dass bei diesem Prozess die Därme nicht verwachsen und ein Verschluss vermieden wird. Der Darm „schwimmt“ in Aszites.

Krise:

Zentralisation

Biologischer Sinn:

aktive Phase

Verdickung des Bauchfells (Peritoneum), um einem erwarteten Stich oder Schlag vorzubeugen; auch mental: „Sie haben einen Krebs, da müssen wir sofort operieren!“

Notiz:

ACHTUNG: Aszites möglichst nicht punktieren. Den Aszites (Peritoneal-Erguss) merkt man um so dramatischer, wenn ein aktiver Flüchtlingskonflikt gleichzeitig besteht (Syndrom). Nach abgelaufener Tbc finden wir oftmals die üblichen Kalkeinlagerungen.

Therapeutisch empfiehlt sich deshalb, den Flüchtlings-, Existenzkonflikt, Alleingelassen-zu-sein-Konflikt zu lösen, denn damit reduziert sich der Aszites zur Hälfte oder noch mehr. Bezüglich transudativem Aszites siehe unter Heilung der Knochenosteolyse = Leukämie, in diesem Fall mit aktivem Flüchtlingskonflikt = Gicht. Das Retroperitoneum (d.h. das „rückwärts-gewandte“ Teil des Peitoneums) kann einen sog. Nierenaszites machen. Die Niere „schwimmt“ dann im Aszites bzw. eingebettet in einem sehr stark flüssigkeitshaltigen peritonealen Gewebe, was aber auch aus Aszitesflüssigkeit bestehen kann (siehe auch Kalkeinlagerung nach abgelaufener peritonealer Tbc im Nierenbett.

grafiken

Erfahrungsberichte